Es stehen schwere Wochen für den VfR an. Das Team holte aus den ersten beiden Spielen im Jahr 2019 sechs Punkte. Dennoch kommt mit dem nächsten Gegner ein Mitaspirant auf die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern. Der VfB Eichstätt ist das Überraschungsteam der Liga. Am Samstag dürfen wir dann Markus Mattes und sein Team bei uns im Garmin-Stadion am See begrüßen.

Bayernverfolger Nummer 1: Eichstätt

Der VfB Eichstätt ist erst letztes Wochenende in den Ligabetrieb wieder eingestiegen. Zuhause hatten sie die SpVgg Bayreuth zu Gast. Die Grün-Weißen kamen in den Spiel nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Mannschaft vergab zu viele Torchancen um das Spiel für sich zu entscheiden. Zuvor konnte man in den letzten Ligaspielen 2018 fünf Siege und eine Niederlage erkämpfen. In der Vorbereitung kassierte das Team um Kapitän Benjamin Schmidramsl nur eine Niederlage und ein Remis aus sechs Spielen. Wie schon in der letzten Saison zählt Fabian Eberle zu den besten Torschützen. Er sowie auch Marcel Schelle haben acht Mal für den VfB getroffen.

Für Eichstätt geht es in dem  Spiel darum, den Abstand zum Tabellendritten 1. FC Schweinfurt 05 zu halten. Sie liegen sieben Punkte vor den Schnüdeln und acht Punkte hinter dem FC Bayern München II. Ihr Saisonziel ist die beste Amatuermannschaft zu werden um am DFB-Pokal teilzunehmen.

Konsequent und diszipliniert

Mit geschlossener Mannschaftsleistung und der gewissen Konsequenz und Disziplin hat sich die Weber-Elf in den letzten zwei Spielen sechs enorm wichtige Punkte für den Klassenerhalt erarbeitet. Mit breiter Brust und geringer Entspannung kann man das Spiel jetzt angegangen werden. Allerdings will das Team auch am Samstag gegen den VfB Eichstätt die in Burghausen gezeigte Mannschaftsleistung abrufen, um es dem Tabellenzweiten so schwer wie möglich im Garmin-Stadion am See zu machen. Jedoch sind in den letzten Partien immer wieder entscheidene Szenen gewesen, die das Spiel entschieden haben. Dazu sind es auch immer enge Duelle mit den Eichstättern gewesen.

Eichstätt könnte man als einen der Angstgegner der Liga betiteln. Den die Garchinger konnten in den bislang neun Duellen nur einen Sieg holen und mussten sieben Niederlagen hinnehmen.

Wir können am Samstag jede Unterstützung gebrauchen. Anstoß ist um 14 Uhr und wie immer öffnet das Garmin-Stadion am See 1 1/2 Stunden vor Spielbeginn. Jeder Besucher wird eine spannende und für unseren VfR wichtige Partie sehen.

Regionalliga Bayern – Saison 2018/19 – 24. Spieltag

0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Verein freuen sich auf lautstarke Unterstützung aller VfR-Fans!