Das allererste Freitagabendspiel für den VfR-Garching fand bei perfekten Bedingungen statt: Sonnenschein und sommerliche 27 Grad, ausgelassene Stimmung auf den Rängen und mit dem FC Unterföhring ein Derbygegner, gegen den sich unsere Jungs große Chancen auf einen Dreier und somit den Klassenerhalt ausrechnen durften.

Dominanz und treffsicherer Innenverteidiger

Die ersten 30 Minuten erinnerten an das Power-Play gegen die SpVgg Greuther Fürth. Nach nur drei Minuten hatte Maunel Eisgruber nach toller Kombination von Dennis Niebauer und Tom Zimmerschied die Chance zum Führungstreffer. Sein Schuss ging nur knapp übers Tor. Kurz darauf versuchte es Daniel Suck aus der Ferne: wieder knapp den Kasten verfehlt. Auch Orkun Tugbay scheiterte nur knapp aus der Distanz. Von den Gästen war bis dahin nichts zu sehen: sie wirkten rat- und ideenlos und konnte nur mit viel Mühe bis zur 20. Minute das 0:0 halten. Bis VfR-Innenverteidiger Silas Göpfert nach einer Ecke von Jevtic unbedrängt zur 1:0 Führung einnetzen kann.

Genau nach einer halben Stunde hatten auch die Gäste ihren ersten Torschuss. Aber nach hinten ließen die Schwarz-Weißen nichts anbrennen und drückten die Unterföhringer weiter in ihre Hälfte. Überraschend hatten der FCU die Ausgleichchance durch Andreas Faber. Seinen Schuss konnte aber der VfR-Keeper Marek Große aus dem linken Kreuzeck sicher parieren. Bis dahin musste er nicht mit Glanzparaden ins Spiel eingreifen. Und die Torchancen für die Garchinger wurden immer mehr.

Kurz vor der Halbzeit leitetet Silas Göpfert einen Traum-Konter ein: Dennis Niebauer ging auf der linken Seite durch und spielte zu Tom Zimmerscheid. Er leitete sofort mit der Hacke zu Silas Göpfert weiter, der mitgelaufen war. In Stürmermanier traf der Innenverteidiger ins lange Eck und somit zum 2:0-Halbzeitstand.

Es gibt nur einen Top-Verein im Norden

Der Schiedsrichter hatte gerade wieder angepfiffen, da fiel auch schon das 3:0. Diesmal durch Dusan Jevtic, der damit seine Torprämiere im VfR-Trikot feierte. Nach diesem anfänglichen Powerplay nahmen die Garchinger dann selber das Tempo raus und ließen auch ihre Gäste etwas ins Spiel kommen. Doch mehr ein Torschuss sprang für das Ligaschlusslicht nicht raus. 25 Minuten vor Spielende drehte das Team von Daniel Weber wieder auf. Nach einer Flanke von Capo Niebauer köpft unsere Nummer 9 am Tor vor. Es dauerte auch nicht lange da hatte auch wieder Manuel Eisgruber die Chance die 3:0-Führung zu erhöhen. Dann war es aber doch noch der FC Unterföhring, der einen Ehrentreffer in der 81.Minute nachschob.

Dies konnte aber der Feierlaune des VfR keinen Abbruch tun: nach dem Schlusspfiff konnte auch ein Schlussstrich unter das Thema Klassenerhalt gezogen werden. Mit dem Sieg im Derby wurde die nächste Saison in der höchsten Amateurliga gesichert. Spieler und Fans feierten diesen Erfolg nach Spielende gemeinsam bis spät in den Abend. An dieser Stelle auch noch ein großes Dankeschön an die schottischen Fans mit ihren lautstarken Fangesängen, die einen großen Anteil an der ausgelassenen Stimmung an diesem Abend hatten. Alles in allem ein Traumergebnis für den VfR an einem perfekten Fußball-Abend im Seestadion.

So kann es weitergehen im Seestadion, und es geht weiter: schon am Dienstag bei der Top-Begegnung gegen Buchbach.

Nächste Begegnung

VfR Garching – TSV Buchbach

0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Trainer freuen uns auf euren Besuch
und eure lautstarke Unterstützung!