Nach der Niederlage letzten Sonntag gegen den Verfolger SpVgg Röhrmoos-Großinzern, war heute Wiedergutmachung angesagt…

Wieder auf Erfolgskurs

Ein Bericht der Team-Betreuerin

Dabei begann das heutige Spiel gegen den SV Ampermoching sehr chaotisch. Man konnte froh sein, dass der Gegner nicht das Tor traf. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand man aber doch schnell ins Spiel und so traf Evren Kuru bereits in der 7. Minute zum 1:0 für den VfR. Nach einer Ecke von Christian Meier faustete der gegnerische Torwart den Ball vor die Evrens Füße, der direkt abzog.

Auch das 2:0 fiel nach einem Eckball von Christian Meier. Dieses Mal war es Patrick Damköhler, der das Leder im Tor unterbrachte (13. Min). In der 24. Spielminute war es abermals ein Zusammenspiel Meier/Damköhler zum 3:0. Das 4:0 vollstreckte Andreas Kratschmann in der 33. Spielminute.

In der 35. Minute musste dann Garching zum ersten Mal verletzungsbedingt wechseln: Für Ilija Grgic betrat Bastian Harnischmacher das Feld.

Mit dem 4:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

Zur 2. Halbzeit kam Patrick Greff für den verletzten Andreas Mooseder ins Spiel. Er konnte sich gleich in der 57. Minute nach einem Eckball von Andreas Matic mit einem schönen Kopfballtor auszeichnen (5:0). Auch der dritte und letzte Wechsel war verletzungsbedingt: In der 63. Minute kam Christian Fetzer für den angeschlagenen Andreas Kratschmann.

Noch in der gleichen Minute erzwang Patrick Damköhler durch einen weiteren Torschuss einen Ampermochinger Abwehrfehler. Bastian Harnischmacher stand zur Stelle und musste den Ball nur dankend über die Torlinie drücken. Nur zwei Minuten später war es abermals Bastian, der den Ball nach einem Zuspiel von Christian Meier zum 7:0 im Tor unterbrachte.

Aber einen Gegentreffer leisteten sich die Jungs der Dritten doch noch. Nach einem Freistoß von Ampermoching konnte keiner den Ball richtig klären und so landete er im Tor (82. Min/7:1).

Die Dritte hatte aber immer noch nicht genug. Christian Meier traf in der 85. Minute zum 8:1 und nur zwei Minuten später erneut Bastain Harnischmacher zum 9:1 Endstand.

Die Wiedergutmachung ist eindrucksvoll gelungen!