Punkterunde

Mit dem 8. Platz hat die Mannschaft den vorletzten Tabellenplatz erreicht.
Derbys gewonnen – Klasse gehalten!!

Wir hatten eine schwere Saison vor uns, da wir die Ausfälle von ein paar sehr wichtigen Leuten verarbeiten mussten (Robert Loidl, Michi Höhne um nur zwei zu nennen). Aus den ersten 5 Spielen konnten wir lediglich einen Punkt holen und so kam das 1.Derby gegen den FC Hochbrück denkbar ungünstig. Am Ende konnten wir unseren ersten Sieg einfahren. Nun dachten einige wir könnten aus diesem Sieg neue Energie tanken, aber dem war leider nicht so. Aus den nächsten 8 Spielen holten wir zwar 7 Punkte, dabei muss aber erwähnt werden, dass 2 Siege am grünen Tisch erfolgten. 2 Spieltage vor Schluss drohte der Abstieg in die Kreisklasse.


Am vorletzten Spieltag kam es zum 2.Derby gegen Hochbrück und es war ein richtiger Abstiegskampf. Nach 60 Minuten waren wir mit 3:0 in Führung und glaubten uns des Sieges sicher. Doch der FC Hochbrück kämpfte sich in die Partie zurück und kam sogar auf 3:2 heran. Kurz vor Ende erzielten wir doch noch das erlösende 4:2 Siegtor. Am letzten Spieltag konnten wir nun den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. In den letzten 90 Minuten dieser Saison gegen den Tabellenletzten SG Hohenlinden musste ein Sieg her. Eine sichere 2:0- Führung wird leichtfertig verspielt und man liegt 5 Minuten vor Schluss sogar mit 2:3 im Rückstand und der Abstieg scheint besiegelt. Durch Glück gelang uns doch noch das Tor zum 3:3 Endstand. Nun war Hoffen angesagt, den unsere direkten Konkurrenten um den Abstieg hatten jeweils noch ein Spiel. Unser Dank gilt der SG Unterföhring/Bosna die im letzten Spiel gegen Hochbrück nochmal alles gaben (obwohl sie schon als Meister feststanden) und das Spiel mit 5:0 gewannen. Somit war der Absteiger ermittelt. Leider traf es den FC Hochbrück (wir werden die Derbys vermissen).

Pokal
Im Pokal trafen wir im Achtelfinale auf den TSV Gilching (die uns letztes Jahr hinauswarfen) und konnten uns nach einem guten Spiel unserer Truppe nach Elfmeterschießen mit 9:8 durchsetzen. Nun wartete im Viertelfinale kein geringerer als die SpVgg Feldmoching, der amtierende Oberbayerische Meister. Trotz personeller Sorgen lieferten wir einen sehr guten Pokalfight ab und mussten uns am Ende knapp mit 2:4 geschlagen geben.

 

Ausflug 2012

Der diesjährige Jahresausflug führte die VfR-Fußball-Senioren vom 28.-30.September nach Meran, Bozen u. Brixen . Am Freitag um 7 Uhr setzte sich die Truppe mit 49 Personen über Garmisch in Richtung Reschensee in Südtirol in Bewegung. Dort angekommen war es auch an der Zeit für einen Brotzeitstopp mit Leberkäs, Preßack, Schnitzel, Kaffee und Kuchen. Anschließend ging die Fahrt weiter nach Meran, wo wir gegen Mittag bei strahlendem Sonnenschein ankamen.
In Meran stand die Besichtigung von Schloß Trautmannsdorff mit seiner imposanten botanischen Gartenlandschaft auf dem Programm. Die Hanglage ermöglichte auch weite Ausblicke auf die Stadt und die umliegenden Berge. Am Nachmittag ging es dann weiter nach Bozen, auf das Rittner Hochplateau zu unserem Hotel nach Lengmoos. Dort fand auch das gemeinsame Abendessen statt.

Am zweiten Tag besuchten wir nach dem Frühstück den großen Samstagmarkt auf dem Siegesplatz in Bozen. Nach der Marktbesichtigung ging es weiter nach Terlan ins Etschtal. In der Ortschaft Siebeneich konnten wir bei einer geführten Weingutbesichtigung auch die dort angebauten Weine (Gewürztraminer, Grauer Burgunder usw.) geniesen. Die klassische Südtiroler Speck- u. Käseplatte dazu durfte nicht fehlen. Die anschließende Stadtführung in Bozen wurde aber trotz Regenwetter durchgeführt. Am späten Nachmittag fuhren wir mit der Rittner Seilbahn wieder zum Hochplateau Oberbozen und dort angekommen mit der Ritten Schmalspurbahn nach Klobenstein und die letzten Meter mit dem Bus nach Lengmoos zum Hotel. Dort fand auch unser Törggele Abend statt. Ein Südtiroler Musiker Duo hat uns dabei Stimmungsvoll begleitet.

Am dritten Tag besuchten wir am Vormittag bei einem Spaziergang die bekannten Erdpyramiden von Maria Saal. Anschließend ging es weiter nach Brixen. Eine Stadtführung durch die historische Altstadt mit Dom, Hofburg, Kloster und die beiden Laubengassen sowie das Erntedankfest am Domplatz war hochinteressant. Nach der Führung war es an der Zeit Richtung Brenner die Heimreise anzutreten. Am frühen Abend erreichten wir die Oberbayerische Schloßbrauerei in Maxlrain wo eine Einkehr zum Abendessen eingeplant war. Erwähnenswert ist, dass die Brauerei im Jahr 2012 mit dem Bundesehrenpreis in Gold ausgezeichnet wurde. Gegen 20 Uhr kamen wir mit unserem Busfahrer von der Firma Seitz Reisen wie gewohnt pünktlich und gut gelaunt in Garching am Sportheim wieder an.

Herzlichen Dank all unseren Frauen für die tatkräftige Unterstützung beim Straßenfest 2012