Der VfR Garching ist aufgrund der Regionalliga-Zugehörigkeit der 1. Mannschaft weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und sicher auch mancherorts beliebt. Dass sich auch Bundesliga-Profis für die Spiele der Generation VfR interessieren und vielleicht sogar mitfiebern, dürfte neu sein… Ist aber so!

Laden…

TSV Karsfeld – VfR Garching 3:0

Ein Kommentar des Co-Trainers

Die wieder ersatzgeschwächte A-Jugend zeigte eine kämpferische erste Halbzeit und erkämpfte sich ein verdientes 0:0. Ein Handelfmeter zu Beginn der zweiten Halbzeit für den Gegner brachte unser Team dann allerdings aus dem Konzept. Fortan ging nicht viel zusammen und das Endergebnis von 3:0 gerecht.

Laden…

Zwei Berichte des Trainers über die “Englische Woche”

(SG) Indersdorf/ Weichs – VFR Garching 1:5

U17 erobert die Tabellenführung

Für die U17 ging es mit zwei Auswärtsspielen innerhalb einer Woche fulminant in die neue Saison.

Am Mittwochabend hieß der Gegner (SG) Indersdorf/ Weichs. Trotz einer sehr langen Anreise war der VFR von Beginn an wach. Nach nur 7 Minuten gelang das schön herausgespielte 0:1. Auch in den nächsten Minuten zeigte die Mannschaft, dass das Ziel in dieser Saison der Aufstieg sein muss. Innerhalb von 5 Minuten erzielten die Garchinger das 0:2 und 0:3.

Dann wurde das Spiel jedoch zäh und die U17 schaffte es nicht mehr den Ballbesitz zu nutzen und den Gegner konsequent auszuspielen. In der 23. Min resultierte so schließlich aus einem unnötigen Foul im Mittelfeld ein Freistoß für den Gegner. Dieser brachte den Ball in den 16er und es gab Handelfmeter.

Nach dem Anschlusstreffer zum 1:3 brauchten die Garchinger Jungs ein paar Minuten, um zu ihrem alten Spiel zurückzufinden. Es gelang zwar, das Spiel wieder an sich zu reißen, die Chancenauswertung war allerdings schlecht. Trotz etlicher Möglichkeiten dauerte es bis zur 35. Minute ehe Garching zum 1:4 Halbzeitstand erhöhte.

In der 2. Halbzeit bemühte sich die U17 dann sichtlich den erdrückenden Ballbesitz besser zu nutzen. In der 48. Minute fiel schließlich das 1:5, woraufhin Garching etwas Tempo aus dem Spiel nahm.

Der VFR kontrollierte den Gegner und das Spiel. Es blieb verdientermaßen beim 1:5 Endstand.


FC Phönix Schleißheim – VFR Garching 1:3

Garching spielt schlecht, beweist aber Moral

Nur zwei Tage nach dem Auftaktsieg in Indersdorf ging es für die U17 nach Schleißheim zum 2. Auswärtsspiel innerhalb einer Woche.

Anders als im Spiel am Mittwoch tat man sich gegen Schleißheim von Anfang an schwer. Phönix versuchte sich mit harten Zweikämpfen ins Spiel zu beißen und zeigte der U17 eine andere Spielphilosophie auf. Garching ließ sich dabei vom Gegner anstecken und provozieren.

So entstand eine hitzige Anfangsphase, in der das Heimteam dominierte. Nach 18 Min. zappelte es dann im Netz der Garchinger und die Frustration über den ersten Rückstand der Saison war zu spüren. Obwohl das Tor abseitsverdächtig aussah und es etliche Reklamationen gab, zählte es.

Noch schlimmer als das Gegentor war die Reaktion der U17. Anstatt sich auf das eigene Spiel zu besinnen, ließen sich die Jungs weiter provozieren. Das Spiel wurde immer hitziger. Kurz vor der Halbzeit bekamen die Garchinger dann die Quittung in Form einer roten Karte.

Zu zehnt und mit 1:0 Rückstand ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit zeigte sich die U17 dann in besserer Verfassung und agierte top motiviert. Obwohl man ein Mann weniger war, versuchte Garching das Spiel an sich zu reißen und nahm den Kampf auf regulärer Ebene an.

Nur 6 Minuten nach der Pause ergab sich so ein Elfmeter für den VFR und es fiel das 1:1. Daraufhin blieb das Spiel umkämpft, aber die U17 schaffte es die Überzahl des Gegners durch noch größeren Einsatz zu kompensieren.

Weitere 6 Minuten nach dem Ausgleich drehte Garching das Spiel.

Phönix antwortete mit noch mehr Härte und überschritt im Anschluss häufig die Regeln. In der 72. Minute kassierten die Schleißheimer schließlich eine 5-Minuten Strafe und Garching nutzte diese kurze Phase, in der 10 gegen 10 spielten, zum 1:3 Endstand.

Letztendlich zeigte die U17 damit große Moral und verteidigte erfolgreich die Tabellenführung. Die Vorstellung offenbarte aber auch, dass für jeden Punkt mit großer Disziplin gekämpft werden muss.

Laden…

Englische Woche bei den C-Mädchen des VfR.

Ein Bericht des Trainers

Am Donnerstag hatten wir unser Nachholspiel gegen den SV Nord München Lerchenau.

Die Gegnerinnen waren gespickt mit Spielerinnen des Jahrgang 2003 und von daher mehr als eine Kragenweite zu groß für uns. Mit 0:13 wurden unsere Mädchen vom Platz gefegt…
Das gute an einer englischen Woche ist, dass man sich gleich wieder hochziehen kann und das haben unsere Mädchen eindrucksvoll getan.

Am Samstag spielten wir auswärts gegen SV Günding

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holten unsere Spielerinnen einen 2:0 Auswärtssieg. Dieser war absolut verdient. Wir wurden von Minute zu Minute besser, sicherer und spielstärker.

Nachdem wir mit 0:0 in die Halbzeit gingen, lief der Ball in der zweiten Hälfte teilweise sehr gut in unseren Reihen. Logische Konsequenz waren die beiden Tore durch Genta und Viktoria.

Das Fazit der beiden Spiele lautet: Für Mannschaften mit überwiegenden Spielerinnen des Jahrgangs 03 sind wir noch kein Gegner; wenn wir aber auf einen Gegner treffen, der die selben Jahrgänge hat wie wir, müssen wir uns nicht verstecken. 

Besonders freuen sich die Trainer über das erste zu Null, in der noch jungen Geschichte der Mädchenmannschaft.

Laden…

Nachbarschaftsduell gegen den FC Ismaning

Der Bericht eines Spielervaters

Mit Spannung fuhr die Mannschaft zum Nachbarn aus Ismaning. Die ganze Woche hatte man hart gearbeitet und Fehler aus dem ersten Spiel im Training aufgearbeitet.

Mitte der 1.Halbzeit geriet man dann leider durch ein unglückliches Eigentor in Rückstand. Es gestaltete sich daraufhin ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteil für den VFR. Zählbares sprang dennoch auf beiden Seiten nicht heraus.

Dann in der 50. Minute ein Freistoß für den VFR an die Latte. Der aufgerückte Stürmer musste den abgesprungenen Ball nur noch zum 1:1 einschieben. Alle die nun einen Auftrieb der Jungs des VFR erwarteten wurden eines Besseren belehrt. AB hier spielt beinah nur noch der FC Ismaning. Ein ums andere Mal konnte sich der FC am Flügel durchsetzen und kam so zu mehreren hochkarätigen Chancen. So kam es folgerichtig zu 2 weiteren Treffern der Ismaninger, jeweils über die Flügel vorbereitet. Am Ende musste man sich dann leider doch verdient dem FC Ismaning mit 3:1 geschlagen geben.

Aber die Ansätze und die Stimmung innerhalb des Teams sind hervorragend, die Vorbereitung läuft weiter auch Hochtouren und es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis die Mannschaft eingespielt ist und auf der Gewinnerstraße landet.

Am Sonntag ging es dann noch in voller Besetzung in den Beachclub zu einer gemeinsamen Geburtstagsfeier.

Laden…

Remis vor heimischen Publikum

Der Bericht eines Spielervaters

Ein tolles Spiel sahen die Zuschauer auf dem Jugendsportplatz und es war ein spannender Kick in der noch frischen Saison. Nach einer Aufholjagd der D1-Mannschaft kamen wir zu einem verdienten Unentschieden.

Aber eins nach dem anderen…

Zu Beginn sind die Gäste etwas stärker im Angriff und Heimstetten drückte zunächst mehr. Es sollte sich aber noch bessern, trotz des 0:1 Treffers nach einer Ecke, die unhaltbar eingeköpft wurde.

Viele Zweikämpfe wurden gewonnen und das Mittelfeld war hier immer wieder gefragt, um die Heimstettener im Spielaufbau zu bändigen. Es gelang gegen Ende der 1. Halbzeit auch und die Abwehr hielt auch durch. Nicht zu vergessen, wir hatten auch zwei riesige Torchancen. Die guten Aktionen bis zum Strafraum gelangen uns, doch dann war Endstation meist der letzte Mann im Tor des Gegners.

Fazit 1. Halbzeit: Bis dahin waren die VfR-Jungs auf Augenhöhe, aber nicht wegen ihrer Größe, sondern spielerisch gleich auf.

Im zweiten Durchgang hatten wir mehr vom Spiel, auch wenn der Gegner über links immer wieder kam. Dann kam es zu einer schwierigen Situation über links und der Stürmer konnte sich doch durchsetzen und zieht halblinks scharf ab…damit ist das 0:2 allein vor dem Tor nicht mehr vermeidbar. Schade, es war vielleicht zu dem Zeitpunkt zu hoch, denn wir waren am Drücker.  Nicht mehr aber auch nicht weniger kam von Heimstetten nach dem Treffer, sie dachten es ist durch.

Nun spielte nur noch eine Mannschaft, der VfR. Wir steckten nie auf und großes Lob an alle, sie kämpften weiter und weiter.

Es gab Chancen im Minutentakt. Und dann die eine Ecke in mitten der 2. Halbzeit, die uns zurück ins Spiel brachte. Der Ball flog nach langer Ecke von Maximilian genau auf den Kopf von Adam und der nickt ihn zum 1:2. Wieder Hoffnung, und noch viel Zeit!

Es war ihnen förmlich anzusehen, dass sie mehr wollten und sie kamen…immer wieder Druck auf das Heimstettner Tor, viel über rechts. Bis 10 Minuten vor Schluss war es super. Nun ein Freistoß, halblinks aus gut 20 Metern. Es wird ihn Roman ausführen. Alle warten auf die Flanke in den Strafraum, doch er tritt das Leder so hart und gezielt wie er nur konnte und er segelt unter die Latte, unhaltbar! Tor des Monats…und unser 2:2.

Das Spiel flachte keineswegs ab. Keiner steckte auf. Vielleicht hätten wir auch noch den 1. Heimsieg einfahren können, doch es hätte auch anders ausgehen können, denn Heimstetten hätte in einer Szene treffen müssen (oder aus unserer Sicht vielleicht uns doch das Unentschieden gönnen). Es war dieser Moment, als der stärkste Spieler nach einem Fehler im Mittelfeld freilief und auf das VfR-Tor allein rannte. Doch das Aluminium rettete uns das Remis (ich glaube der Torhüter war sogar noch dran).

Danach noch viel Glück und Bangen in der letzten Minute bei einem Freistoß von außen. Aber ein Offensivfoul rettete uns. Danach war Schluss. Spannend aber auch wiederum entspannend nach dieser hitzigen Partie.

Wir haben uns anscheinend auf dieses 2:2 eingestellt, es ist das zweite Remis in Folge 😉 – Das soll natürlich nicht so bleiben und wir wollen auch bald einen Sieg sehen – weiter so, dann klappt‘s!

Laden…

U12 mit zweitem Sieg im zweiten Spiel

Der Bericht des Trainers

Im zweiten Saisonspiel gegen den SV Am Hart gelang der U12 ein knapper 2:1 Heimerfolg.

Dabei waren die Garchinger den Gästen spielerisch überlegen, schafften es aber nicht, ihre aussichtsreichen Angriffe zielgerichtet auszuspielen. Am Hart spielte über die gesamte Spielzeit fast ausschließlich lange Bälle, um ihren sehr schnellen Mittelstürmer ins Spiel zu bringen. Doch die Abwehr um Vitus Eicke stand sicher und konnte viele Angriffe vor der Gefahrenzone abfangen.

Nach einer sehenswerten Einzelaktion von Luca Monetti fiel das 1:0 mit dem es dann auch in die Halbzeit ging.

Nach dem Seitenwechsel waren die Garchinger weiterhin feldüberlegen, ließen allerdings die letzte Konsequenz vor dem Tor vermissen. Dennoch erhöhte Monetti Mitte der zweiten Halbzeit auf 2:0. In der Schlussphase gelang Am Hart der Anschlusstreffer nach einem direkten Freistoß. Die Letzten Spielminuten waren hart umkämpft und die Garchinger schafften es, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Nach sechs Punkten aus zwei Spielen wartet am nächsten Samstag der ESV Freimann im Auswärtsspiel.

Laden…

E1 in der englischen Woche

Der Bericht einer Spielermutter

Am Donnerstag den 21.09.2017 fuhren die Jungs der E1 nach Oberschleißheim.

Sie gastierten zum Freundschaftsspiel beim FC Phoenix. diesem Gegner waren die Jungs absolut überlegen. Das Spiel fand vorrangig in der generischen Hälfte statt und brachte ein Endergebnis von 18:3 für den VfR Garching (Torschützen: 4x Tom, 3x Andi, 3x Thomas, 3x Moris, 2x Noah, 1x Colin, 1x Daniel W. sowie 1x Vlady).

An diesem Tag konnten die Jungs viele Chancen nutzen aber nicht alle verwerten. Das Training für diese Woche war erfolgreich beendet, damit sich für das Punktspiel am 23.09.17 erholt werden konnte.

Am 23.09.17 traten dann Moris, Andi, Daniel R., David, Tom, Noah, Colin, Daniel W. und Vlady beim ersten Heimspiel der Vorrunde gegen den TSV Solln an.

Hochmotiviert wollten die Youngstars mehr Chancen nutzen und punkten, In einem spannenden Duell gelang es David gleich in der ersten Minute nach einer Vorlage von Tom den Führungstreffer zu erzielen. Tom knüpfte direkt in der 3. Minute an nachdem er einen Fehlpass des gegnerischen Torwarts für sich nutzen konnte. in der 7. Minute erzielte Tom ein weiters Tor nach einer Vorlage von David. Colin konnte nach 10 Minuten Spielzeit um 4:0 erhöhen nachdem der Torwart des Gegners erneut die Vorlage mit einem Fehlpass dazu bot.

Doch jetzt kam auch der TSV Solln ins Spiel und erzielte noch 3 Gegentore zum Halbzeitstand von 4:3.

Die zweite Hälfte des Spiels, startete der TSV Solln gleich mit Druck. Trotz allen Bemühungen seitens Solln, gelang es den Kickern des VfR in Minute 27 des Spiels (David), 30.Minute (Noah), 31.Minute (Andi) 43. Minute (Colin) weitere Tore zu erzielen. Trotz der tollen Paraden von Daniel W. konnte der TSV Solln ein weiteres Mal an ihm vorbei den Eingang zum Tor finden.

Somit endete das zweite Punktspiel zugunsten des VfR Garching mit 8:4 und weiteren drei Punkte auf dem Konto.

Das nächste Spiel am 29.09.17 um 18.45 Uhr beim benachbarten SV Lohof wollen die Jungs wieder nutzen um mehr erarbeitete Chancen sicher einzunetzen.

Laden…

Mit durchwachsener Leistung zum ersten Auswärtssieg

Der Bericht des Trainers

Am Sonntag stand die erste Auswärtsfahrt der neuen Saison zum SV Ampermoching auf dem Plan.

Ampermoching war mit einer sehr hohen Niederlage gegen die Jungs vom SV Lohhof in die neue Saison gestartet. Natürlich hatten sich unsere Jungs etwas vorgenommen. Aber bereits beim Aufwärmen zeigten sich wieder alt bekannte Konzentrationsschwächen.
Klar, man hatte ja das erste Spiel mit einer vor allem in der zweiten Halbzeit starken kämpferischen Leistung gewonnen und Ampermoching hatte ja hoch verloren. Was sollte da schon schiefgehen.

Die Jungs versuchten gleich von Anfang an, mit spielerischen Mitteln den Weg zum Tor zu finden. Verdient gingen die Jungs auch in der 4. Minute mit 1:0 (Luis) in Führung.

Aber bereits eine Minute später der erste Warnschuss der Ampermochinger.

In der 6. Minute erhöhte Nicolas durch einen schönen Fernschuss auf 2:0. Aber die Ampermochinger, die durchwegs jünger waren als unsere Jungs, gaben nicht auf. Zudem ließ die Abwehrarbeit der Garchinger Jungs in der Folge zu wünschen übrig.

In der 12. Minuten konnten die Ampermochinger nach einem Freistoss aus dem rechten Halbfeld auf den 2. Pfosten mit einem schönen Kopfballtor den Anschluss erzielen. Das Spiel wogte jetzt hin und her. 2 Minuten später war Nelson zur Stelle und staubte nach einer Torwartunsicherheit ab. Anscheinend waren sich die Jungs jetzt wohl zu sicher und ließen in der Folge jegliche Einstellung vermissen.

Es gab zwar noch einige Alu-Treffer. Die Tore sollten aber die Ampermochinger erzielen. Durch einen Doppelschlag ging es mit einem 3:3 in die Pause.

Die Trainer versuchten die Jungs in der Pause wachzurütteln. Die Mannschaft wollte jetzt unbedingt das Spiel gewinnen und Angriff auf Angriff lief auf das Tor der Ampermochinger zu. Leider wurden aber sehr viele Chancen zum Teil sehr überhastet abgeschlossen oder der besser postierte Mitspieler wurde nicht gesehen. Aber auch die Ampermochinger konnten immer wieder Nadelstich setzen und vergaben z.T. sehr gute Konterchancen. Aron bewahrte die Jungs hier einige Male vor dem Rückstand.

In der 46. Minute fasste Tobi sich ein Herz. Durch eine engagierte Einzelleistung konnte er den jetzt überfälligen Führungstreffer erzielen. Bereits eine Minute später war es wiederum Tobi, der den 5:3-Endstand herstellte.

Fazit: Letztendlich war es ein verdienter Sieg mit dem für die Mannschaft bekannten schwachen Gesicht. Leider wurde mit den Chancen z.T. grob fahrlässig umgegangen, sodass man lange auf die Entscheidung warten musste. Auch in der Abwehrleistung gibt es noch Luft nach oben.

Nächsten Samstag um 11.30 steht das nächste Heimspiel gegen den FC Alte Haide – DSC auf dem Plan.

Heimspiel gegen den VfB Hallbergmoos und eine tolle Mannschaftsleistung

Spielbericht von einem Spielervater:

Am Samstag haben wir uns mit dem VfB Hallbergmoos zum „Rückspiel“ hier bei uns in Garching getroffen. Anpfiff war bei bestem Fußballwetter pünktlich um 11:30 Uhr. Alle waren neugierig, wie sich nach den letzten tollen Ergebnissen die höhere Trainingsintensität und der neue Rhythmus von 2 Trainingseinheiten auf die Kinder auswirken würde.

Alle Bedenken waren hier aber fehl am Platz. Gleich nach dem Anstoß für Hallbergmoos konnte Arjen den Ball gewinnen und nach einem tollen Solo bereits nach wenigen Sekunden das 1:0 für den VfR Garching erzielen.

Die Kinder konnten viele Trainingsschwerpunkte der letzten Wochen toll umsetzen und Jonas erzielte in bester Torjäger-Manier im Strafraum von Hallbergmoos ein ums andere Mal tolle Tore.

So konnten sich auch bei diesem Spiel alle Kinder auszeichnen und wir haben dieses Spiel durch Tore von Arjen (2 Treffer), Musa (2), Sara (2), Alexander, Gedeon, Jona, Florian und Jonas (6) mit 16:0 für uns entscheiden. Wir möchten aber alle ein großes Kompliment an die Mannschaft des VfB Hallbergmoos aussprechen, die immer versucht haben nach vorne zu spielen und die ein oder andere tolle Aktion für sich verbuchen konnten.

Folgende Mannschaft konnte dieses tolle Ergebnis erzielen: Moritz, Jona, Alexander, Julian, Gedeon, Florian, Sara, Jonas, Arjen und Musa


Funino Auftaktfestival des SV Lohhof

Am Sonntag hat der SV Lohhof ein toll organisiertes Auftaktturnier in der neuen Spielform Funino veranstaltet. Neben 3 Teams unserer G1b waren auch wir mit einer Mannschaft im Einsatz. Hier sollten gerade die Kinder etwas Spielpraxis sammeln, die die letzten Wochen nicht so regelmäßig gespielt haben.

Und auch hier hat sich unser Team um Musa, Jona, Gedeon und Dominik toll geschlagen und richtig gute Spielzüge an den Tag gelegt.

Wir freuen uns auf das nächste Heimspiel am Samstag den 30.0.9 gegen den SV Untermenzing

Vorhang auf! – FUNino-Festival-Opening in Unterschleißheim

Ein Bericht des Trainers

Endlich war es so weit. Gestern sind unsere G-Jugendmannschaften in die erste FUNino-Saison gestartet. Bereits in den vergangenen Wochen und Monaten habe sich unsere Jahrgänge 2011 und 2012 mit der neuen Spielform vertraut gemacht. Durch die Spielform FUNino soll nach deren „Entwickler“ Horst Wein die Spielintelligenz der Kinder entwickelt werden. Es wird 3 gegen 3 auf vier Tore in einem Feld von ca. 30 x 25 m gespielt. Die Mannschaften bestehen dabei aus vier Spielern und rotieren nach jedem Tor.  Somit ergeben sich mehr Dribblings, mehr Pässe, mehr Spielpositionen, mehr Spielzeit, mehr Torchancen, mehr Tore und vor allem mehr Spaß für die Kinder.

Nachdem am vergangenen Donnerstag im letzten Training vor dem ersten großen FUNino-Festivals die Teams sich aneinander gewöhnten, konnten wir gestern die ersten wichtigen Erfahrungen im so wichtigen Wettkampf sammeln. Gemeinsam reisten die 7 Mannschaften mit insgesamt 28 Spielern ins benachbarte Unterschleißheim. Im Hans-Beyer-Stadion angekommen, suchten wir uns einen Platz zum Sammeln, Umziehen und Aufhalten. Zum Glück spielte das Wetter mit Sonne und blau-weißem Himmel mit, so dass wir uns direkt auf der Haupttribüne niederlassen konnten.

Kaum angekommen, waren wir inmitten des hektischen Treibens vor dem Startschuss zur ersten Spielrunde. Aufgrund der vielen gemeldeten Mannschaften waren in 4 Bereichen insgesamt 32 FUNino-Spielfelder aufgebaut.  Somit konnten in jeder Spielrunde 64 Teams gleichzeitig spielen. Unser Jahrgang 2011 spielte ab 13 Uhr in der Spielrunde eins 7 Spiele zu je 7 min im Modus „Champions League“. Nach jedem Sieg stiegen wir ein Spielfeld auf, nach jeder Niederlage leider ein Spielfeld ab. Unsere Teams schlugen sich wacker und waren nach einer knappen Stunde voller Tatendrang ziemlich erschöpft.

In der zweiten Spielrunde waren dann auch nach etwas längerer Wartezeit unsere 2012er dran. Gleich den 2011er schossen sie viele Tore, gewannen und verloren, gaben stets ihr Bestes. Ausgepowert begaben sie sich am Ende des ersten FUNino-Festivals in den Mittelkreis auf dem Hauptplatz. Fast jeder Spieler war stolz ein oder mehrere Tore erzielt zu haben. Der Spielspaß war sämtlichen Spielern förmlich ins Gesicht geschrieben. Es verabschiedeten sich die vielen Teams voneinander und fuhren nach einem Nachmittag voller Erlebnisse und Erfahrungen nach Hause.

Vielen Dank an die Organisatoren des ersten FUNino-Festivals, an unsere Spieler und Eltern. Wir freuen uns bald weitere FUNino-Erlebnisse zu haben und bei uns das erste Heim-FUNino-Festival zu veranstalten.

Großer Dank an alle Berichte-Verfasserinnen und Verfasser!

Generation VfR – Jung, offen, fair!

Bleib am Ball…!

Werde Spieler der Generation VfR. Erlebe Leidenschaft, Spaß und Zusammengehörigkeit!