Spielberichte unserer Jugendmannschaften vom vergangenen Wochenende

Laden…

Zum Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Poing hatten sich die Mädels einiges vorgenommen, man wollte nach dem sehr vielsprechenden Rückrundenstart gegen die Erste aus Poing diesen Samstag den Lohn für viel Trainingsarbeit einfahren.

Nach einem wackligen Start gingen die Mädels durch einen souveränen Alleingang von Sarah 1:0 in Führung. Die Gegnerinnen hielten danach gut dagegen, bis es Genta mit einem Dreierpack gelang, für klare Verhältnisse zu sorgen. Veronika gelang es,  das Halbzeitergebnis auf 5:0 hochzuschrauben.

Nach der Halbzeitpause wechselten beide Mannschaften den Torwart.

Aufgrund der klaren Führung konnten wir viel durchwechseln und auch mal verschiedenste Positionswechsel ausprobieren. Die zweite Halbzeit begann nochmal mit einem Feuerwerk unserer umgebauten Sturmreihe. Genta konnte ihre Treffer 4 und 5 aus der Mitte heraus erzielen. Veronika wurde einmal sträflich vom Gegner allein gelassen und konnte den Ball nahezu unbedrängt ins Tor tragen.

Nach einem Gegentor der Gastgeber erhöhte unsere Torhüterin Maya auf ungewohnter Feldposition auf 9:1. Mit dem Schlusspfiff gelang den Hausherren noch ein zweiter Treffer.

Insgesamt ein sehr schönes, faires Spiel, das Hoffnung macht für die weitere Rückrunde – wir freuen uns auf nächsten Samstag !

Laden…

Die E1 trat am letzten Wochen erneut zu zwei spielen an. Am Samstag spielten wir gegen den SV Lohhof. Beide Mannschaften versuchten mit spielerischen Lösungen zum Erfolg zu kommen und bei beiden Teams waren klar die Ideen bei Spielaufbau und beim Pressing erkennbar. Dadurch ergab sich ein schönes Spiel, welches für die E-Jugend aber relativ arm an Torchancen war. Die Lohhof waren zudem sehr gut darin unsere Fehler zu nutzen und erzielten alle vier Tore direkt nach Ballgewinnen. Ein Tor durch David setzte den Schlusspunkt beim 1:4. Unterm Strich war Lohhof leicht überlegen und gewann verdient, der Unterschied im Ergebnis fällt aber 1-2 Tore zu hoch aus.

Am Tag darauf ging es zu Hause gegen den FC Alte Haide. Die gegnerische Mannschaft verbarrikadierte sich mit fünf Spielern im und um den eigenen Strafraum. Vorne sollte ein großer Spieler den Alleinunterhalter geben, auf welchen auch alle Bälle hoch geschlagen wurde. Mit Fußball hatte das leider nicht viel zu tun. Leider konnten wir uns nur selten  durch die enge Verteidigung am Strafraum kombinieren  und zudem schliefen wir zwei mal bei den Kontern und gerieten mit 0:2 in Rückstand. Vor der Halbzeit kamen wir noch auf 2:2 heran und gingen in der zweiten Hälfte früh mit 4:2 in Führung. Danach wurde das Spiel aber immer schwächer. Vor dem Tor wurden klarste Überzahl-Situationen kläglich vergeben. Alte Haide traute sich nun mehr raus und nutzte einen Tiefschlaf-Moment der Abwehr um auf 4:3 heran zu kommen. David erhöhte mit dem Schlusspfiff dann noch mit einem umstrittenen Tor auf 5:3.

Laden…

Mit neuem Maskottchen zum ersten Heimspiel

Nach dem Auswärtsspiel der letzten Woche stand jetzt bei strahlendem Sonnenschein und guten Platzbedingungen unser erstes Heimspiel gegen den TSV Eintracht Karlsfeld auf dem Programm.

Bereits vor dem Spiel erlebten die Jungs ihre erste Überraschung. Lukas brachte aus seinem eigenen Fundus unser neues Maskottchen mit. Auch der Name war sofort gefunden: Big L. Und Big L sollte gleich ein interessantes Spiel zu sehen bekommen.

Bedingt durch Krankheiten und familiäre Verpflichtungen mussten die Trainer die Mannschaft auf einigen Positionen umstellen. Hervorzuheben ist dabei unser Kapitän Adrian, der in diesem Spiel unseren Stammwart Aron mehr als gut vertrat.

Nach einer Trainingswoche mit dem Augenmerk auf Zweikampfverhalten versuchten die Jungs sofort, gegen Karlsfeld, die mit einer reinen 2008er Mannschaft antraten, das geübte umzusetzen, was leider nur in einigen Situationen klappte. Eine konsequente Forechecking-Situation in der 9. Minute führte dann auch zu einem unkontrollierten Rückpass eines Karlsfelder Spieler, der seinen Torwart auf dem falschen Fuß erwischte. 1:0 für die Schwarz-Weißen.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ließen sich die Jungs allerdings etwas einschüchtern, sodass man mit der insgesamt glücklichen Führung in die Pause ging.

Der Start in 2. Halbzeit gelang dann etwas besser. Das Zweikampfverhalten und Stellungsspiel wurde besser, auch wenn noch Steigerungspotential nach oben vorhanden war.

In der 31. Minute belohnten sich die Jungs mit dem zweiten Treffer durch Donart (nach einer Ecke von Luis). Auch im weiteren Spielverlauf zeigten die Jungs z.T. sehr schönen, schnelle Ballstafetten, ließen aber beim Torabschluss die letzte Konsequenz vermissen. Leider ließ, möglicherweise auch bedingt durch das Wetter, die Konzentration nach, was sich dann auch im nachlassenden Zweikampfverhalten und Fehlern im Stellungsspiel zeigte.

Und die Karlsfelder witterten ihre Chance, die sie dann auch konsequenter als unsere Jungs nutzten. Bei einer Ecke kam der gegnerische Verteidiger an der Strafraumgrenze mutterseelenallein zum Schuss und Adrian war chancenlos. Jetzt drängten die Karlsfelder auf den Ausgleich, der dann auch prompt in der 44. Minuten kam. Aber auch hier war unsere Abwehr nicht vollständig im Bilde.

Eine letzte Chance unserer Jungs in der letzten Spielminute landete, wie bereits so oft in dieser Saison, am Aluminium.

Fazit: Big L sah eine gerechtes Unentschieden und eine Leistungssteigerung unserer Jungs verglichen zur Vorwoche.

Danke auch an Basti von der B-Jugend für seine Schiedsrichterleistung.

Nächste Woche treten die Jungs beim SV Am Hart an.

Ein Wochenende mit „Fußball Total“ für die U7 des VfR Garching

U7 startet mit Heimspiel gegen den SV Waldeck-Obermenzing in ein fußballreiches Wochenende

Bei sommerlichen Temperaturen stand für unsere U7 das schwere Heimspiel gegen die Gäste aus Obermenzing an. Wir wussten, dass hier ein richtiger Brocken auf unsere Mannschaft warten wird, denn die Gäste aus München zählen zu den absolut besten Mannschaften in unserem Jahrgang.

Und den zahlreichen Zuschauern wurde ein absolutes Torfestival geboten, bei dem sich der alte Spruch bewahrheitet hat, dass die Mannschaft, welche ein Tor mehr schießt, am Ende auch gewinnt. Leider mit dem etwas besseren Ende für unsere Gäste.

Aber von Anfang an. Da beide Mannschaften einige Auswechselspieler dabei hatten, einigte man sich auf drei etwas verkürzte Durchgänge. Und unsere Mannschaft hat auch sehr stark ins Spiel gefunden und nach einer tollen Aktion von Arjen in der dritten Spielminute das 1:0 für uns erzielen können.

Unser Gegner zeigte dann seine ganze Klasse und konnte das Spiel bis zur ersten Pause in ein 1:4 drehen und gerade die sehr starke Nummer 11 stellte unsere heute nicht immer sichere Abwehr vor große Probleme.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gäste das Ergebnis anfangs zwar auf 1:6 ausbauen konnten, wir aber durch Alex schnell auf 2:6 verkürzen konnten. Auch ein weiterer Treffer von Obermenzing wurde gut weggesteckt und eine heute ganz starke Offensivreihe um Arjen und Jonas sorgte mit drei Treffern von Jonas für den Zwischenstand von 5:7, mit dem es in die zweite Pause ging.

Es folgten einige Wechsel auf beiden Seiten und der Beginn dieses Drittels gehörte beiden Torhütern. Sowohl Moritz als auch sein Gegenüber konnten ganz starke Paraden zeigen, bis Arjen zum zwischenzeitlichen 6:7 verkürzen konnte.

Nun warfen die Gäste wieder alles nach vorne und konnten die Führung auf 6:12 ausbauen. Aber selbst diese schockte unser Team heute nicht und wir starteten die nächste bravouröse Aufholjagd. Flo, Alexander, Arjen (2) und Jonas sorgten für 5 Treffer in Folge auf unserer Seite und so ging das Spiel nach einem Offensivspektakel knapp aber auch verdient mit 11:12 an die sehr starken Gäste aus Obermenzing.

FUNino Festival des SV Planegg-Krailling

Am Samstag hat der SV Planegg-Krailling sein Auftaktturnier in der neuen Spielform FUNino veranstaltet und unsere U7 war mit einer Mannschaft vertreten. Und auch hier hat sich unser Team um Alex, Gedeon, Julian und Nolin toll geschlagen und richtig gute Spielzüge an den Tag gelegt.

Sehr erfreulich ist, dass unsere Mannschaft im Laufe des Turniers bei 7 x 7 Minuten Spielzeit wieder Übersicht, Ausdauer und Motivation gezeigt hat und dieses auch mit klaren Siegen gegen den FC Neuhadern, die DJK Würmtal Planegg sowie die Gastgeber vom SV Planegg-Krailling erfolgreich gestalten konnte.

Dabei haben die Positionswechsel sehr gut funktioniert. Auch die Finten und nach kleinen Anlaufschwierigkeiten das Selbstvertrauen im 1:1 Dribbling waren schon stark.

Leistungsvergleich mit der starken U8 des SV Riedmoos

Zum Abschluss haben wir uns am Sonntag bei immer noch sommerlichen Temperaturen zu einem Leistungsvergleich mit der ein Jahr älteren U8 des SV Riedmoos getroffen. Aufgrund der hohen Temperaturen einigten wir uns hier auch drei Durchgänge á 15 Minuten. Und nicht nur die älteren Kinder sollten eine Herausforderung darstellen. Wir spielten auf einem für unsere Verhältnisse sehr großem Spielfeld, auf welchem unser Gegner natürlich seinen Größen- und Schnelligkeitsvorsprung ausspielen konnte.

Und so sind wir nach einem lang nach vorne geschlagenen Ball und einem verlorenen Laufduell in der 3. Spielminute mit 0:1 in Rückstand geraten. In der Folge hat Moritz das ein oder andere Mal sehr stark für unsere Mannschaft retten können. Und dennoch sind wir durch Kopien des ersten Treffers bis zum ersten Seitenwechsel mit 0:3 hinten gelegen.

Aber auch heute hat unsere Mannschaft nie aufgegeben und zur Hälfte des zweiten Durchganges deutlich mehr Spielanteile gewinnen können. Folgerichtig konnte Yll durch einen tollen Fernschuss den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen.

Wir haben es heute aber nicht geschafft, die weit nach vorne geschlagenen Bälle zu unterbinden und sind durch zu zaghaftes Zweikampfverhalten weiter mit 1:6 in Rückstand geraten. Kurz vor dem letzten Seitenwechsel stand Marisa in der Mitte richtig, als ein Schuss vom gegnerischen Torwart zu kurz nach vorne abgewehrt wurde. 2:6 und Seitenwechsel.

In diesem letzten Durchgang haben endlich Einsatz und Spielfreude gestimmt. Wir haben die langen Bälle deutlich besser verteidigt und auch den ein oder anderen gefährlichen Angriff nach vorne gespielt. Leider haben wir oft zu schnell den Abschluss gesucht oder sind an Pfosten oder Torwart gescheitert.

Riedmoos hat kurz vor Schluss noch zwei Konter erfolgreich zu Ende gespielt, so dass wir uns leider mit 2:8 geschlagen geben mussten. Kopf hoch – aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang ist dieses Ergebnis zu hoch ausgefallen und wir haben uns gegen eine ältere Mannschaft wacker geschlagen

Großer Dank an alle Berichte-Verfasserinnen und Verfasser!

Generation VfR – Jung, offen, fair!

Bleib am Ball…!

Werde Spieler der Generation VfR. Erlebe Leidenschaft, Spaß und Zusammengehörigkeit!