Ein “Fremdeln” ist den Beteiligten der Generation VfR völlig fremd. Kaum sind die neuen Teams gebildet, geht es schon in die Vollen. Und speziell die Kleinfeldteams halten hierbei die Garchinger Fahne hoch. Die zahlreichen Turniere in und um München bieten dazu eine tolle Plattform…

G1

Der Bericht eines Spielervaters

Toller zweiter Platz in Grasbrunn für unsere U6

Einen tollen Tag haben unsere Jungs und Mädels von der U6 am Samstag beim Sommertunier des TVS Grasbrunn-Neukeferloh erwischt. In dem mit Spielstärke “stark” gemeldeten Turnier mit 6 Mannschaften im Modus “Jeder-gegen-Jeden” hielten sie ihre Gegner immer wieder erfolgreich vom eigenen Tor fern, haben nur gegen den starken späteren Turniersieger SpVgg Haidhausen verloren und blieben sonst im gesamten Turnier erneut ohne Gegentor.

Gleich zu Beginn bekam man es mit dem Gastgeber TSV Grasbrunn-Neukeferloh zu tun, der überlegen durch je zwei Tore von Sara, Florian und Jonas mit 6:0 besiegt wurde. Einen sehr guten Eindruck machte auch die SpVgg Haidhausen in ihrem ersten Spiel und wie erwartet wurde es ein schweres Match. Die Münchner waren auch körperlich stark und auch die lautstarken Eltern der Gegner haben uns verunsichert so dass wir dieses Spiel unnötig mit 0:3 verloren haben.

Die nächsten beiden Gegner TSV Haar und der SC Baldham-Vaterstetten konnten zwar nicht hoch, aber überlegen mit 2:0 (Tore durch Florian und Dominik) und 3:0 (alle Treffer durch Jonas) besiegt werden und gerade in diesen Spielen zeigte sich, das Jonas einen super Tag erwischt hatte und mit insgesamt 7 Treffern unser Torschützenkönig des Turniers geworden ist.

Nachdem Haidhausen die übrigen Spiele auch alle gewann und das bessere Torverhältnis hatte, mussten wir im letzten Spiel im internen Duell gegen den VfR Garching 2 gewinnen um den zweiten Platz in der Endplatzierung zu sichern.
Aber auch hier ließen wir nichts anbrennen und fuhren das Spiel aufgrund der größeren Spielpraxis souverän mit 7:0 nach Hause.

Die junge Mannschaft bestehend aus Moritz, Dominik, Jonas, Marisa, Sara, Felix, Florian, Musa, Gedeon und Alexander hat erneut ein sehr gutes Turnier gespielt und stolz nahmen sie ihren verdienten Pokal entgegen.


 

F2

Der Bericht eines Spielervaters

Vor knapp zwei Wochen sind unsere mittlerweile nicht mehr so „Kleinen“ der G1 nun stolz in die F2 „vorgerückt“ und Anne hat das Team übernommen. Am Samstag stand dann das erste Turnier beim SV Aubing auf dem Programm und die Jungs mussten nach zwei Spielerabgängen ihr Können in einer etwas neuen Konstellation unter Beweis stellen.

Leider hatte eine Mannschaft nur eine halbe Stunde vor Beginn des Turniers abgesagt, sodass der SV Aubing noch spontan ein drittes Team aufstellte und den Spielplan etwas anpasste. So erforderte die neue Situation auch, dass wir zum Anfang gleich 3 Spiele am Stück absolvieren mussten. Aber das war überhaupt kein Nachteil, im Gegenteil! Die Ergebnisse waren zwar nicht über deutlich, aber mit zweimal 2:0 und einmal 1:0 gewannen wir die ersten drei Matches sehr souverän. Schön anzusehen, mit wie viel Spielfreude die Jungs dabei waren. Jeder setzte sich für den anderen ein, es wurde viel durch gewechselt, sodass auch alle zu ihrem verdienten Einsatz kamen, und es ist sehr positiv, dass mittlerweile jeder in der Mannschaft Tore schießen kann. Das sah vor ein paar Wochen noch anders aus.

Es folgte eine etwas längere Pause, in der sich die kleinen, aber auch die großen VfRler mit Obst und Gegrilltem stärken konnten. Leider hatte das wohl Auswirkungen auf die Leistung. Das nächste Spiel ging mit 2:0 an den späteren Turnier-Zweiten SC Gröbenzell. Aber unsere Jungs ließen sich nicht entmutigen! Im folgenden Spiel gegen den Favoriten und späteren Turniersieger SV Aubing I hielten sie den Kasten hinten sauber. Leider wollte es vorne aber nicht so recht klappen, sodass wir mit einem verdienten 0:0 auseinandergingen.

Als letzter Gegner stand die SG Am See auf dem Platz, der wir uns mit 0:2 geschlagen geben mussten. Aber trotzdem reichte es fürs Treppchen und stolz nahmen unsere Jungs den Pokal und die Medaillen für den dritten Platz entgegen!

Ein schöner Auftakt mit unserer neuen Trainerin Anne, der Spaß auf die nächste Saison macht!


 

E3

Der Bericht des Trainers

Starke Turnierleistung beim Sommerturnier des ESV München-Ost

Zum vorletzten Sommerturnier dieser Saison trat unsere E3 beim Sommerturnier des ESV München-Ost an.

Nachdem man letzte Woche zumindest ohne Gegentor und ungeschlagen das Turnier beim FC Finsing beendet hatte, war die Motivation groß, diesmal nochmal eine Leistungssteigerung zu erzielen.

Im ersten Gruppenspiel trafen wir auf die Jungs vom TSV Haar. Vom Anpfiff an versuchte die Mannschaft die an sie gestellten Aufgaben umzusetzen. In der 12. Minute bei jeweils 15 Minuten Spielzeit gelang es uns endlich, nach mehreren vergebenen Chancen das verdiente 1:0 zu erzielen. Leider schlich sich kurz vor Schluss wieder eine Unkonzentriertheit in der Abwehr ein, sodass die Gegner noch zum glücklichen Endstand von 1:1 ausgleichen konnten.

Im 2. Turnierspiel trafen wir auf den TSV Schwabhausen, die wir bereits in der Punkterunde als Gegner hatten. Die Mannschaft zeigte wiederum eine konzentrierte Leistung und ging verdient mit einem 2:0-Sieg durch Tore von Luis nach sehr schnellem Spielzug durch 2 Pässe von Aron und Adrian durch die Schnittstellen und Donart vom Platz.

Im dritten Turnierspiel trafen wir dann auf die Mannschaft vom SV Italia. Hier hieß es kämpfen, da die gegnerischen Jungs uns zum Teil körperlich deutlich überlegen waren. Auch ein verschossener 9-Meter beeindruckte die Jungs nicht. In der 9. Minute erzielte Luis den verdienten Führungstreffer. Leider gelang es uns auch diesmal nicht, den Sieg über die Zeit zu bringen. Durch halbherziges Angreifen im Mittelfeld konnte Italia kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielen. Die Jungs wollten zwar unbedingt gewinnen, aber es sollte trotz weitere Chancen nicht sein.

Somit war klar: Zum Einzug ins Halbfinale musste im letzten Gruppenspiel ein Sieg gegen die Jungs vom FC Rot Weiß Oberföhring her. Und wie bereits in den Spielen zuvor zeigten die Jungs ein tolles Spiel. Trotz des schlechten Rasens versuchten die Jungs den Ball laufen zu lassen und sich Chancen zu erarbeiten. Letztendlich war es aber dann eine Standardsituation, die die verdiente Führung bringen sollte. Nach einer Ecke konnte Henri den Ball zum 1:0 über die Linie stochern. Jetzt benötigte Oberföhring ein Tor zum Einzug ins Halbfinale. Aber die Jungs hatten was dagegen. Trotz zum Teil deutlicher Überlegenheit kämpften die Jungs bis zum Schluss und konnten quasi mit dem Schlusspfiff den verdienten 2:0-Sieg (Konter und Tor durch Donart) erzielen. Natürlich war der Jubel über den Einzug ins Halbfinale groß.

Leider war wohl die Pause zwischen dem letzten Gruppenspiel wohl zu groß. Jedenfalls starteten die Jungs ziemlich unkonzentriert in das Halbfinale, was die Gegner vom VfB Friedrichshofen mit zwei schnellen Toren quittierten. Trotz alledem steckte die Mannschaft nicht auf und versuchte weiterhin, den Anschluss zu schaffen. Bereits eine Minute nach dem zweiten Treffer gelang dies Adrian auch mit einem sehenswerten Schuss. Jetzt wog das Spiel hin und her. Wie es dann so oft kommt: Man drängte auf den Ausgleich und die Mannschaft rückte sehr weit nach vorne. Kurz vor Schluss konnten die Friedrichshofener einen Konter zum 3:1-Siegtreffer erfolgreich abschließen.

Im Spiel im Platz 3 trafen wir erneut auf den SV Italia. Die Mannschaft wollte zwar unbedingt gewinnen, doch leider gelang es nach dem langen Turniertag (insgesamt 6 Spiele mit 15 Minuten) nicht, die Konzentration komplett aufrecht zu halten. So sorgte eine Unaufmerksamkeit im Abwehrverhalten für den 1:0-Siegtreffer. In den letzten 2 Spielminuten konnten wir uns zwar noch einige hochkarätige Chancen erarbeiten. Aber der Ausgleich wollte einfach nicht mehr fallen.

Fazit: Die Jungs haben es endlich mal geschafft, sich für ihre gute Leistung zu belohnen (zumindest was die Gruppenphase betrifft). Die Trainer waren richtig stolz auf die Jungs!!

Herzlichen Glückwunsch an Euch Jungs für die tolle Leistung!

Großer Dank an alle Berichte-Verfasserinnen und Verfasser!

Generation VfR – Jung, offen, fair!

Bleib am Ball…!

Werde Spieler der Generation VfR. Erlebe Leidenschaft, Spaß und Zusammengehörigkeit!