Das Fußball-Jahr 2016 neigt sich dem Ende. Zumindest die Freiluft-Saison. Dass die Spielerinnen und Spieler der Generation VfR bis zur letzten Minute alles geben, ist einerseits der Verdienst der engagierten und ideenreichen Trainer und andererseits schlichtweg das, wofür wir stehen! Spaß und Erfolg. Rückschläge und Niederlagen. Aufstehen und kämpfen. Jubeln und feiern!

Allen Mannschaften, die sich bereits auf die Hallensaison konzentrieren können, wünschen wir viel Erfolg! Denjenigen, die noch durch die freie Natur jagen müssen, nicht weniger. Holt noch ein paar Punkte und dann wird Kraft getankt für die Rückrunde!

Die Berichte vom Wochenende…

U12-Jugend

Ein Bericht von Spielervater Marcel Martin

Screenshot 2016-11-21 13.42.38

Nichts für schwache Nerven – aber gekämpft!

Das letzte Spiel stand auf den Plan. Und es war auf dem Papier das Spitzenspiel der Liga – nämlich 1. gegen 2. Platz.

Schade nur, dass es kein Spitzenspiel werden konnte…

Der Gegner FT München-Gern hatte Heimvorteil, viel hatte man sich vorgenommen und wir waren voller Zuversicht in das Spiel gegangen. Aber es war leider kein Spitzenspiel und es gab auch keinen guten Ausgang an diesen Schmuddel-Samstag auf Kunstrasen.

Der VFR hatte sich gut verkauft und kam zu der ein oder anderen Torchance.

Aber es konnte sich einfach kein Spiel entwickeln, da es jede Minute eine Situation gab, bei dem der Schiedsrichter etwas gegen den Spielfluss hatte und wirklich jede Kleinigkeit abpfeifen wollte.

FT_München-Gern_U12

Somit kam kein sonderlich gutes Spiel zu Stande, dann kam es wie es kommen musste, das 1:0 durch einen Flachschuss. Bis dahin war der Gegner unauffällig. Vorausgegangen war ein klares Foul (nicht gegeben) und somit der schnelle Spielzug, der am Ende eiskalt ausgenutzt werden konnte und es nicht nur am Tormann lag, dass dieser Ball den Weg ins Tor fand. Leider rutschte der Ball unten durch.

Es wurde danach nicht viel besser, da es mit der Schiedsrichterleistung bis dato sehr kleinlich und vielleicht zu kleinlich war. Für jede lapidare Szene kamen weitere krasse Spielverzögerungen dazu, in einigen Fällen dachte man, es ist ein überdisziplinierter Schiri am Werk, der sich wohl in einem Bundesligaspiel befand und alles abpfeifen muss, sogar 2x hohes Bein auf Hüfthöhe abgepfiffen hatte.

Wenn es wichtig war, kam dann doch kein Pfiff. Daher auch der Rückstand in der 1. Halbzeit.

Das Niveau sank demnach weiterhin für die sich ewig in die Länge ziehende 1. Hälfte – HALBZEIT

Etwas musste passieren, auch die Zuschauer waren überrascht, wie man hier pfiff. Hoffnung auf die 2. Hälfte…

Der VfR musste an die Leistung der letzten Spieltage irgendwie anknüpfen. Die Mannschaft hatte ganz klar mehr nach vorne zu tun. Der Trainer nahm die Auswechselungen von Kevin und Lukas vor. Im Verlauf entstand der Eindruck, dass VfR mehr vom Spiel hatte.

Mit der ersten guten Chance durch Jan-Ole wurde auch das Wiederaufleben von allen bemerkbar. In der Folge noch mehr Druck und dann ein sehr guter Spielzug über rechts, der zum 1:1 führte. Im Zusammenspiel mit Noah kam Andy vor das Tor und traf.

Es wurde ein gutes Spiel vom VfR und sie hatten nun die Oberhand. Viel hatte nicht gefehlt, um in Führung zu gehen.

Dann kam es in der 40. Minute zu einer Gelegenheit für den FT. Damit auch der entscheidende Knick der Partie, durch ein krass Abseits verdächtiges Tor. Gleich 2 Spieler alleine vor dem Tor, der Pass kam vom Gegner und der Ball viel auf den Fuß vom freistehenden FT-Spieler, der nur noch einschieben muss. 2:1! Da hatte jeder gedacht, dass das Tor nie zählen wird.
Alle schauten sich verdutzt an, man hatte so ein Gefühl, es konnte nur noch besser werden, wurde es aber nicht. Es gab wohl die Berührung durch einen Garchinger Abwehrspieler, der das Abseits aufhob. Vielleicht eine der schlechtesten Leistungen, die ich je gesehen habe aber passend zur Schiedsrichterleistung an diesem Tag.

Screenshot 2016-11-21 13.55.24Danach war die Luft raus und die Spieler hatten sich nicht von diesen Rückschlag erholen können. In der Folge noch das 3:1 und das Spiel wurde unter Pfiffen der Zuschauer beendet.

Schade für das Spiel und das eigentlich sehr engagierte Team vom VfR (bis zur 40. Minute). Ein Unentschieden wäre wohl mindestens drin gewesen bei allen Mühen für ein durchaus offenes Spiel.  Das 2:1 war heute der Knackpunkt und kam genau in der Druckphase des VFR.

Aber es ist wie es ist, so ein Spiel wird es nicht mehr geben und wir machen den Haken dran, wir sehen es sportlich!

Als Bonbon der gesamten Ligaleistung sind wir am Ende 2. Platz. Wir sind zufrieden und sind qualifiziert. 


E4-Jugend

Ein Bericht von Trainer Harald Szika

Screenshot 2016-11-21 14.01.10

Nachdem während der Woche bereits in der Halle trainiert wurde, trat die E4 am Samstag zum letzten Vorrundenspiel gegen den TSV Markt Indersdorf an.

Trotz der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche war die Mannschaft sehr motiviert und wollte im letzten Heimspiel dieses Jahres endlich den ersten Heimsieg in dieser Saison erreichen.

Doch bereits in der 1. Minute konnten die Indersdorfer in Führung gehen. Ein langer Abschlag des Torwarts flog über Freund und Feind hinweg in unseren Strafraum. Und wie es in so einer Situation gerne mal passiert, passte die Kommunikation zwischen Abwehrspieler und Torwart nicht. Frei nach dem Motto: Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher. Lachender Dritter war der gegnerische Stürmer, der den Ball zum 0-1 ins Tor spitzelte.

Also galt es wieder einem Rückstand nachzulaufen. Und wieder zeigte die Mannschaft ihren starken Charakter.

Das Zweikampfverhalten passte, man versuchte spielerisch zum Abschluss zu kommen. Und bereits in der 5. Minute gelang unserem Torschützenkönig Donart mit ein schönem Schuss der Ausgleich.

Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit zeigte die Mannschaft immer wieder schöne Spielzüge und hielt gegen die körperlich überlegenen Gegner gut dagegen. Wie bereits zu Beginn des Spieles versuchten die Indersdorfer mit hohen weiten Bällen unsere Abwehr zu überspielen, was bei dem Dauerregen und glitschigen Boden immer wieder ein gewisses Gefahrenpotential darstellte.

Mit dem Unentschieden ging es in die Pause, die aufgrund des Wetters diesmal kürzer ausfiel als gewöhnlich.

Auch in der 2. Halbzeit machten die Jungs da weiter, wo sie in der 1. Hälfte aufgehört hatten. Bei Ballverlust bewegte sich jeder wieder auf seinen Position und hielt in den Zweikämpfen gut dagegen. Man drängte auf das 2. Tor, das Luis dann  in der 31. Minute nach einem Gestochere erzielen konnte.

Die restlichen knapp 20 Minuten wollte die Mannschaft unbedingt das dritte Tor erzielen. Vom Gegner kam ausser den weiten Abschlägen des Torwarts nicht viel.

Am Ende konnte aber keiner mehr ein Tor erzielen. Der Jubel mit dem Schlusspfiff war dann riesengroß und der erste Heimsieg war geschafft. Insgesamt war es ein mehr als verdienter Sieg und die Mannschaft konnte endlich ihre gute Leistung in einen zählbaren Erfolg umwandeln.

 

Mit diesem positiven Ergebnis geht es jetzt in die Winterpause bzw. die Hallensaison. Herzlichen Glückwunsch, Jungs.

Generation_VfR_E4_2016/17_Sieg


D-Juniorinnen

Ein Bericht von Trainer Achim Schürer

Screenshot 2016-11-21 14.09.18

Nachholspiel SV DJK Taufkirchen, Dienstagabend 18 Uhr

Bei regnerischem Wetter schenkten sich beide Mannschaften von Anfang an nichts und so wurde es ein packendes Spiel.

Mitte der ersten Halbzeit bekamen unser Spielerinnen die Party besser in den Griff und hatten mehr vom Spiel. In der 16 Minute bekam Veronika in der eigenen Hälfte den Ball zugespielt, lief damit bis kurz vor die Mittellinie und probierte  es einfach einmal. Ihr Schuss aus der eigenen Spielhälfte wurde immer länger, sprang einmal, vor der Torhüterin, auf und es stand 0:1.

Bis zur Halbzeit gab es noch einige gute Möglichkeiten auf beiden Seiten aber es blieb bei der knappen Führung.

Nach der Pause kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel und bis zur 47 Minute drehten sie das Ergebnis und lagen 2:1 in Führung. Diesmal stimmte aber Moral und Wille in der Mannschaft der VfR Mädchen und unsere Kapitänin Genta erzielte in der  51 Minute den Ausgleich .

Als in der 55 Minute Leoni die erneute Führung zum 2:3 für uns erzielte, schien der zweite Saisonspiel zum greifen nah.

In der 60 Spielminute wurde Genta von hinten weggegrätscht aber der fällige Pfiff blieb aus. Der Gegner schnappte sich den Ball spielte in die Spitze und die Stürmerin machte tatsächlich noch den Ausgleich zum 3:3.

Wenn man das ganze Spiel sieht war es ein verdientes Unentschieden. Wenn man das Faul an Genta sieht, wäre ein Sieg verdient gewesen.

Auf alle Fälle war es die beste Saisonleistung unserer Mädchen.

D-Juniorinnen erfolgreich


D1-Jugend

Ein Bericht von Spielervater Uwe Stowasser

Screenshot 2016-11-21 14.18.29

Mit der Brechstange zum Sieg

Tabelle D1Der VfR ging leicht favorisiert in das Spiel gegen die FT Gern. Patrick und Ibi mussten auf drei Spieler verzichten.

Die ersten Minuten des Spiels gehörten den Gästen aus Gern. Der VfR fand erst langsam ins Spiel und konnte wegen des aufgeweichten Platzes sein Kurzpassspiel nicht aufziehen. Mit zunehmender Spieldauer schafften die Burschen jedoch ein Übergewicht im Mittelfeld und kamen dabei zu guten Chancen, die vom sehr gut aufgelegten Gästetorhüter pariert werden konnten.

Die Seiten wurden beim Stand von 0:0 gewechselt.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit standen die Gäste tief in der eigenen Hälfte und verteidigten mit Geschick das 0:0. Der VfR wurde nicht hektisch und versuchte mit Geduld die Führung zu erzielen. Nach einem Eckball wären die Gäste fast in Führung gegangen, doch der Ball klatschte an die Querlatte. Dies war wie ein Weckruf für die Gastgeber, das Tempo wurde nochmals verschärft. Mit einem knallharten Freistoß aus 20m ging der VfR in Führung. Der 2:0 Siegtreffer wurde mit einem wuchtigen Kopfball nach einer präzisen Flanke von Links erzielt.

Die Gegenwehr der Gäste war nun gebrochen und der VfR siegte verdient mit 2:0.

D1 erfolgreich

Fazit: Der VfR zeigte eine kämpferische und willensstarke Leistung gegen einen tief stehenden Gegner.

Aufstellung: Can, Berat, Özcan, Luis S., Marco, Maurice, Andy, Duje, Georgios, Noah, Markus, Leonardo, Kevin

Tore: Berat, Özcan


E2-Jugend

20161121IMG-20161118-WA0001Ein Bericht von Trainerin Anne Hecker

Draußen ist geschafft! – Die E2 verabschiedet sich mit der Vize-Herbstmeisterschaft und guten Taten in die Hallensaison

Am Freitag, bei Kinderpunsch und Spekulatius hieß es: “von Kindern – für Kinder”. Die Kleinfeldmannschaften verzierten und packten fleißig Schuhkartons mit Klamotten, Süßigkeiten und Spielzeug für andere Kinder, die an Weihnachten sonst vielleicht kein Päckchen unterm Baum finden würden! 116!!! Pakete kamen so zusammen! Trainer und Funktionäre sind sehr stolz auf unseren Nachwuchs!


Samstag wurde dann Fußball gespielt

Screenshot 2016-11-21 14.28.42

Im letzen Spiel der Vorrunde empfing unsere E2 den ESV Freimann.

Von Anfang an kam man gut ins Spiel und konnte auch gleich deutlich machen, wer heute der Chef auf dem Platz ist.

In Minute 2 ging Garching durch schönes Kombinationsspiel und gelungenem Abschluss von Tom in Führung. Auch wurden heute die Positionen gehalten und der Gegner nicht aus dem Auge verloren, so hatte man das Spiel zu jederzeit sehr gut im Griff.

Am Ende ließ zwar die Chancenverwertung zu wünschen übrig, aber das Zusammenspiel klappte und so war es toller Kinderfußball der geboten wurde!

Ein gelungener Abschluss und ein guter zweiter Tabellenplatz!

E2 erfolgreich

Sonntag stand die Aktion “sauberes Garching” auf dem Programm. Petrus hatte Erbarmen und so konnten wir bei schönstem Wetter durch Garching streifen und durch unsere Aufräum-Aktion zu einem schöneren Stadtbild beitragen.


G1-Jugend

Ein Bericht von Spielervater Jan Ulrich Maue

Am Freitagabend stand das erste Auswärtsspiel in der Finalrunde für unsere Kleinen der G1-Jugend auf dem Programm.

Es ging nach Oberschleißheim zum FC Phönix. Hier waren wir ja schon zu Beginn der Vorrunde zu Gast und mussten mit einem knappen 3:3 die Punkte teilen. Seitdem ist aber viel Zeit vergangen und wir wussten, dass sich unsere Jungs dank der super Arbeit unserer Trainer Robert und Chris individuell sehr verbessert haben und zu einer richtig guten Mannschaft zusammengewachsen sind. Optimistisch gingen wir also in die Partie.

17:30 Uhr im November heißt: es ist richtig dunkel draußen – das erste Flutlichtspiel für die Kids! Der Regen konnte sich nicht so ganz entscheiden, ob er loslegen oder sich wieder verziehen soll. Zum Glück blieb es die meiste Zeit trocken, und wenn, dann war es nur ein leichter Nieselregen.

Der VfR ging schwungvoll in die erste Halbzeit und erarbeitete sich ein paar Torchancen. Phönix hielt gut dagegen und kam auch zu ein paar Möglichkeiten. Etwa zur Hälfte der ersten Halbzeit konnte Faris dann einen Abstoß des Keepers abfangen und ließ ihm beim darauffolgenden Schuss keine Chance: 0:1.

Der VfR war den Rest der ersten Hälfte die leicht bessere Mannschaft, konnte die Kugel aber nicht im Tor unterbringen. Kurz vor der Halbzeit gab es im Strafraum von Phönix noch eine große Verwirrung, aber der Ball wollte einfach nicht ins Netz.

Also ging es mit dem einen Treffer in die Pause.

Im zweiten Durchgang durfte Julius wieder aufs Feld und wurde von David im Tor abgelöst. Die zweite Hälfte begann auch wie die Erste wieder schwungvoll. Dennis und Faris zeigten ihr Können und kombinierten super miteinander. Leider ohne den gewünschten Torerfolg. Kurz darauf hatte Faris nochmals eine riesen Chance, aber der Ball wurde von einem Abwehrspieler noch von der Linie gekratzt. So dauerte es fast sieben Minuten im zweiten Durchgang, bis endlich der Knoten platzte und Faris mit einer schön anzusehenden Aktion zum 2:0 für den VfR traf.

War das jetzt der Durchbruch?

Leider nicht ganz. Julius vertändelte den Ball und wurde von einem Phönix-Angreifer abgehängt. David hatte keine Chance und so stand es plötzlich nur noch 1:2. Aber unsere Jungs wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen! Nur zwei Minuten später war es Lenni, der mit einem schönen Fernschuss zum 1:3 traf. Und kurz darauf stand es sogar 1:4, nachdem Faris eher flanken wollte, der Ball sich den Weg aber irgendwie Richtung Tor suchte.

Damit war die Partie endgültig gelaufen. Phönix Schleißheim gab zwar nie auf, konnte sich aber nicht mehr heranarbeiten. In der letzten Minute gab es dann sogar noch einen Strafstoß, den Faris sicher zum 1:5 verwandelte.

Generation_VfR_G1_2016/17 - Erfolg

Danke an den Trainer vom FC Phönix, der dieses Foul sofort zugegeben hatte. Wir selbst hätten das gar nicht so streng gesehen. Ein auf beiden Seiten schönes Spiel endete auf diese Weise sicherlich mit ein oder zwei Toren zu viel.


D1b-Jugend

Ein Bericht von eines Spielervaters

Screenshot 2016-11-21 16.01.21

Letztes Spiel vor der Winterpause

Am Sonntag traf man sich zum letzten Ligaspiel vor der Winterpause. Zu Gast war die Eintracht aus der Landeshauptstadt.

Der Gast aus München hatte in den ersten 20 Minuten eindeutig mehr vom Spiel. Zweimal rettete der Pfosten und einmal rutschte der einschussbereite Stürmer auf dem schlammigen Boden aus und konnte Ball nicht im Netz unterbringen. Hier hätte es eigentlich schon 0:2 wenn nicht sogar 0:3 stehen können. Trotz widriger Platzverhältnisse kam aber nun die Angriffsmaschinerie des VfR in die Gänge. Durch gute Kombinationen kam man immer wieder zu aussichtsreichen Chancen. Durch 2 wunderbare herausgespielte Chancen ging man durch einen Doppelschlag 2:0 in Führung und konnte noch bis zur Halbzeit auf 4:0 erhöhen.

Das Spiel war längst entschieden und so schaltete man wieder 1 Gang runter. Der Gast aus München kam nun ebenfalls durch einen sehenswerten Alleingang zum Anschlusstreffer, bevor der VfR abermals zurückschlug. Ecke auf das kurze Eck und per Kopf mustergültig verwandelt. Wie aus dem Lehrbuch. Das war es allerdings auch schon. Am Ende stand ein klares 6:1 gegen einen anständigen Gegner aus München.

Die Akkus können nun in der Winterpause wieder aufgeladen werden. Tabellenplatz 1, mit 8 Siegen und einem Unentschieden. Beste Abwehr, 2. bester Sturm sprechen eine deutliche Sprache. Allerdings wird man zu den zuletzt gezeigten Leistung noch eine Schippe drauf legen müssen um am Ende in der starken Aufstiegsgruppe auch das Rennen machen zu können. Aber Spieler und Trainer sind zuversichtlich.

Die insgesamt vier männliche D-Jugend Mannschaften belegen zur Winterpause, 3x Platz 1, und 1x Platz 2. In dieser Klasse werden 3 Aufstiege von 4 Mannschaften angepeilt und sind durchaus realistisch möglich, wenn auch keine Selbstläufer.

Dem VfR muss mit diesem Jahrgang 2004 nicht bange für die Zukunft sein.


Alle Ergebnisse vom Wochenende im Überblick

Laden…


Großer Dank an alle Bericht-Verfasserinnen und Verfasser!

Generation VfR - Jung, offen, fair!