Neben dem Spielbetrieb gehört für richtige Teams auch das gesellschaftliche Miteinander. So gesehen, ist unserer G1 den restlichen Mannschaften einen Schritt voraus. Das ist vorbildlich und nachahmenswert…

Laden…

U17 – JFG Kicker Dachau Land West 5:0 (2:0)

Ein Kommentar der Jugendleitung

Nach fahrigem Beginn übernahm unsere U17 zur Mitte der ersten Halbzeit durch einen Doppelschlag die Kontrolle über das Spiel. Somit ging es mit 2:0 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte wurde dann stellenweise von der Truppe des Trainer-Duos Johannes Lindenblatt und Martin Luttenberger dominiert.

Der Ball lief gefälliger und die JFG kam kaum noch aus der eigenen Hälfte. Das Endergebnis von 5:0 ist auch in dieser Höhe gerechtfertigt.

Laden…

Starker Auftritt gegen den klaren Favoriten

Ein Bericht des Trainers

Unsere Gegnerinnen waren mit zwei Siegen und 17:1 Toren in die Saison gestartet und von daher der klare Favorit für dieses Spiel. Zur Freude der Trainer und Zuschauer kam es aber anders. Die VfR-Mädchen begannen sehr konzentriert und zielstrebig und ließen die Gegnerinnen nicht ins Spiel kommen.

Nach elf Minuten stand es 2:0 für Garching, Torschützinnen waren Genta und Sahra. Besonders schön war das Tor durch Sahra, weil ihm ein sehenswerter Doppelpass vorausging.

Leider hielt die Freude über die Führung nicht lange, im Gegenzug verkürzten die Poingerinnen auf 2:1.

Die Garchingerinnen ließen sich aber nicht entmutigen und spielten weiter mutig nach vorne. In der 16. Spielminute hatte Veronika die nächste gute Chance aber die Torhüterin parierte einen direkten Freistoß glänzend. In der 18. Spielminute traf Genta , bei der nächsten guten Möglichkeit, nur den Pfosten. In der 26. Minute schalteten wir nach einem Eckball für uns nicht schnell genug um und fingen uns durch einen Konter das 2:2.

Und als ob das noch nicht genug wäre, machten wir mit dem Halbzeitpfiff noch ein Eigentor und die Gäste gingen mit einer schmeichelhaften Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit spielten wir wieder gut nach Vorne und drängten auf den Ausgleich. In der 42. Spielminute war es dann endlich soweit. Veronika erzielte den Treffer zum 3:3. Zwölf Minuten später zog Veronika von der linken Seite ab aufs lange Eck aber zum zweiten mal in diesem Spiel treffen wir nur den Pfosten.
In der 56. Spielminute kombinierten sie die Mädchen des TSV Poing gut durch unsere Reihen und erzielte  die erneute Führung. Wir hatte  noch die eine oder andere Möglichkeit aber es sollte nicht sein.

So gingen die Poingerinnen als Sieger vom Platz. Es hatte die glücklichere – nicht die bessere  Mannschaft gewonnen.

Wir, die Trainer möchten allen Spielerinnen zu einer tollen kämpferischen Leistung gratulieren. Wen wir so weitermachen ist der nächste Sieg zum greifen nah. 

Laden…

Niederlage in Dachau

Der Bericht eines Spielervaters

Nach 2 Punkten aus den ersten 2 Spielen wollten wir wieder punkten, diesmal beim TSV Dachau.

Es gibt nicht viel zu berichten. Wir waren nicht so wach wie die Gegner und hatten auch nicht viel entgegenzusetzen.

Es stand 3:0 zur Halbzeit. Die ersten beiden Tore waren schnell erzielt. Einmal Ecke durch einen starken Kopfball aus 3 Metern ins Netz. Das 2:0 fiel durch eine 2 gegen 2 Situation, wobei ein Dachauer dies im Alleingang erledigte. Wir konnten den Ball einfach nicht klären. Danach hatten wir nicht viel mehr zu bieten.

Dann doch noch eine Chance durch einen Foul-Elfmeter, aber vergeben durch Kevin.

Im Gegenzug auch ein Elfmeter für Dachau. Der Spieler wurde vom heran eilenden Tormann berührt und hob spektakulär und nicht ganz unfreiwillig ab. Der Schiedsrichter zeigte auf dem Punkt.

Der Halbzeitstand von 3:0 war also die Folge.

Im zweiten Durchgang ging nicht viel mehr. Es gab hüben wie drüben kaum Torszenen.

Dachau dominierte das Spiel dennoch klar und vermochte unsere Abwehr ein weiteres Mal zu überwinden, was zum 4:0 führte. Der Gegner hatte das Heft klar in der Hand und war stets hart im Zweikampf, was leider der Unparteiische durchgehen ließ und keinen Anlass sah, dies zu unterbinden.

Vielleicht waren wir zu dem Zeitpunkt auch nicht mehr konzentriert und das 4:0 nur eine Frage der Zeit.

Viele Spielzüge gelangen bis vor das Tor aber der Abschluss fehlte. Kein gefährlicher Schuss auf’s Tor. Die Gegner waren aggressiver und in den Zweikämpfen gnadenlos.

Fazit: Kein schönes Spiel mit vielen Fouls vom Gegner aber unsere Leistung stimmte keineswegs – nicht wie in den vorangegangenen Tagen! Das muss besser werden, hoffentlich schon im nächsten Heimspiel.

Laden…

Dritter Sieg im dritten Spiel

Der Bericht des Trainers

Mit einem 3:1 Auswärtserfolg gegen den ESV Freimann konnte die U-12 ihre weiße Weste wahren.

Die Jungs begannen engagiert und spielfreudig. Folgerichtig fiel das 1:0 durch Luca Soldo nach einer starken Kombination. In der Folge nahmen die Garchinger das Tempo aus der Partie, sodass Freimann sich stabilisieren und das Spiel ausgeglichen gestalten konnte.

Mit 1:0 ging es in die Halbzeitpause.

Der zweite Durchgang setzte sich so fort, wie der erste aufgehört hatte: Die Garchinger waren nicht in der Lage, wieder einen Gang hochzuschalten. Durch einen direkten Freistoß kam Freimann zum Ausgleich, der wie ein Weckruf auf die Jungs wirkte. Die Spielkontrolle wurde wieder übernommen und Angriff um Angriff rollte auf das Freimanner Tor.

Nur der Ball wollte hinein, sodass es bis zur 50. Minute dauerte, ehe Luca Soldo auf 2:0 erhöhen konnte. Anschließend erzielte der Mittelstürmer mit seinem dritten Treffer des Tages sogar noch den 3:1 Endstand.

Mit neun Punkten im Rücken geht es also in der kommenden Woche ins Heimspiel gegen Schwabing.

Laden…

Unglückliche Niederlage nach starker Mannschaftsleistung

Ein Bericht des Trainer

Hatte man letzte Woche gegen den Tabellenletzten eine sehr durchwachsene Leistung gezeigt, wollten die Jungs beim Heimspiel am Samstag einiges wieder gut machen. Als Gegner reisten die Jungs vom FC Alte Haide-DSC in die Schleißheimer Strasse.

Hochmotiviert starten die Jungs ins Spiel und konnten sich in den ersten Minuten bereits einige hochkarätige Chancen erspielen. Von Anfang an war man im Spiel. Kampfeswille, Laufbereitschaft und Lust zu spielen stimmten sofort.

Verdient konnten die Jungs in der 12. Minute durch Tobi in Führung gehen. Doch nach ca. einer Viertelstunde ließ die Konzentration etwas nach, sodass der FC etwas besser ins Spiel kam. Konsequenterweise konnte sich die Gegner somit auch einige Chancen erarbeiten und kamen fünf Minuten vor dem Pausenpfiff zum 1:1-Ausgleich.

Konzentriert ging man in die 2. Halbzeit und versuchte sofort wieder, dem Spiel den Stempel aufzudrücken. Bei einer Ecke der Jungs von Alte Haide in der 27. Minuten hatte man aber etwas Pech, da eine Kopfballabwehr leider im eigenen Tor landete. Aber die Jungs steckten nicht auf.

Obwohl körperlich unterlegen konnte Daniel nach einer schönen Hereingabe von Tobi in der 31. Minute den hochverdienten Ausgleich erzielen.

Eine Unachtsamkeit führte aber fast postwendend zur neuerliche Führung für den FC Alte-Haide.

Aber die Jungs wollten unbedingt den Sieg. Tobi konnte in der 34. Minute durch ein schönes Solo erneut den Ausgleich erzielen.

Jetzt wollte man unbedingt den Sieg. Im Gegensatz zu den Gegnern, die frei nach dem Motto „Hoch und Weit bringt Sicherheit“ den Ball immer nur weit nach vorne schlugen, versuchten unsere Jungs den Ball (und häufig auch den Gegner) laufen zu lassen. Leider stand dem Torerfolg mehrmals das Aluminium im Weg.

So kam es wie es kommen musste: In der 48. Minute konnte der FC Alte Haide-DSC den 4:3-Siegtreffer erzielen. Trotz weiterer Versuche gelang es den Jungs nicht mehr, nochmals den Ausgleich zu erzielen.

Fazit: Die Mannschaft kann auf die gezeigte Leistung (trotz der unglücklichen Niederlage) zurecht stolz sein. Auch die Trainer zeigten sich sehr zufrieden. „Lieber spielerisch so eine Leistung als nur hoch und weit den Ball nach vorne bolzen. Wenn ihr so weiter macht, kommen die Ergebnisse von alleine“.

Nächsten Samstag geht es zum Auswärtsspiel zum TSV Eintracht Karlsfeld.

Nächster Erfolg für unsere bis dato ungeschlagene Mannschaft der G1

Der Bericht einer Spielermutter:

Nachdem unsere Mannschaft die letzte Spiele sehr hoch und überzeugend für sich entscheiden konnte, erfolgte der Wechsel in die starke Spielgruppe.

Zum ersten Spiel in der neuen Gruppe durften wir somit die F5 Jugend der SpVgg Haidhausen bei uns begrüßen.

Leider hat sich schon in den letzten Trainingseinheiten ein Schlendrian eingeschlichen und auch zu Beginn dieses Spieles ging es für unsere junge Mannschaft, trotz der mahnenden Worte der Trainer, nur darum wie hoch wir auch dieses Spiel für uns entscheiden werden.

Die erste Überraschung folgte dann zum Anpfiff, da uns die Gäste körperlich deutlich überlegen waren. Trotzdem konnten wir die ersten 10 Minuten sehr ausgeglichen gestalten und das 0:0 halten. Hier musste unser Torwart Moritz das ein oder andere Mal in brenzlichen Situationen sein ganzes Können zeigen und klären. Nach einem stark gehaltenen Ball wurde er dann aber mit dem Ball in der Hand ohne Not vom gegnerischen Spieler angegangen und verletzte sich dabei an der Hand. Ein Handicap für die restliche Spielzeit.

Die zunehmend härter werden Spielweise des Gegners wurde immer grenzwertiger und unsere Mannschaft kam immer schlechter zu ihrem eigenen Spiel. Die Folge hieraus war die 0:3 Pausenführung für Haidhausen.

Unser Gegner behielt auch in der zweiten Hälfte die körperbetonte Spielweise bei und unsere Mannschaft musste sich zunehmend auch Beleidigungen der gegnerischen Spieler gefallen lassen. So kamen wir auch in der zweiten Hälfte nicht mehr ins Spiel und wir haben uns mehr mit uns selbst als mit dem Gegner beschäftigt.

So haben wir das Spiel letztlich mit 0:8 verloren; Wobei diese Niederlage für die Mannschaft um Moritz, Simon, Alexander, Jona, Sara; Jonas, Florian, Arjen, Musa, Florian und Dominik um einige Tore zu hoch ausgefallen ist.

Entspannter Mannschaftsausflug der G1 in „Jimmy´s Funpark“ in Dasing

Aber schon der gemeinsame Mannschaftsausflug in den Indoorspielplatz hat gezeigt, dass unsere Mannschaft die Niederlage schnell abgehakt hat. So haben wir gemeinsam mit vielen Eltern und Geschwisterkinder zusammen einen tollen Tag verbracht.

Dieser Tag hat auch gezeigt, wie sehr die Mannschaft mittlerweile zu einem Team zusammengewachsen und zu einer Gemeinschaft geworden ist.

Großer Dank an alle Berichte-Verfasserinnen und Verfasser!

Generation VfR – Jung, offen, fair!

Bleib am Ball…!

Werde Spieler der Generation VfR. Erlebe Leidenschaft, Spaß und Zusammengehörigkeit!