Trainingswoche 2 – Testpiel 2

Ganz offensichtlich war die zweite Woche der Saisonvorbereitung eine sehr harte. Im Testspiel gegen die SB Chiemgau Traunstein fehlten Spritzigkeit und Konzentration, um das Ergebnis positiv gestalten zu können…

Ein Indiz dafür, wie hart die Trainingswoche gewesen sein mag, könnte die Anzahl der Spieler sein, die heute nicht zum Einsatz kamen. Drei, vier Spieler nahmen nach einer erneut parallel absolvierten Konditionseinheit, in zivil auf der Spielerbank platz.

Zum Glück zählen die Ergebnisse in der Vorbereitung nicht. Die wichtigen Ergebnisse stehen auf des Trainers Notizzettel und dieser dürfte nach der heutigen Partie mit weiteren Erkenntnissen ergänzt worden sein. Einen besseren Zeitpunkt, als am Ende der zweiten Vorbereitungswoche, gibt es für eine Niederlage wohl kaum.

Der Gast aus Traunstein war ein anderes Kaliber, als der Testspielgegner vor drei Tagen. Von Beginn begegnete man sich auf Augenhöhe. Weite Teile der ersten Halbzeit fanden zwischen den beiden Strafräumen statt. Auf beiden Seiten gab es wenig bis keine erwähnenswerten Torchancen.

War das Spiel unter der Woche aus Garchinger Sicht eine Einheit zum Trainieren des Spielaufbaus, so diente das heutige Spiel größtenteils zum Testen der Stabilität der eigenen Defensive.

Speziell im zweiten Spielabschnitt hatten die Gäste sehr viel mehr Aktionen in der gegnerischen Hälfte, als der Regionalligist. Das 0:1 fiel kurz nach der Pause und fällt ganz klar unter die Kategorie “Konzentrationsmängel”. Für Keeper Kai Fritz gab es hier nichts zu halten. Fast im Gegenzug die stärkste Phase der Hausherren, die aber sehr schnell wieder vorbei war.

Erst gegen Ende der Partie kam der VfR nochmal stärker auf. Mehr als ein Pfostentreffer durch Manuel Eisgruber sprang dabei heute leider nicht heraus. Alles in allem ein harter Testgegner und einmal mehr eine gelungene Trainingseinheit. Auch wenn das positive Endergebnis fehlte.

 

Das nächste Testspiel findet bereits kommenden Mittwoch, den 5.7.2017 statt. Dabei geht es zum Ligakonkurrenten und Lokalrivalen FC Unterföhring. Anpfiff  an der Sportanlage Unterföhring (Bergstr. 4a, 85774 Unterföhring) ist um 19 Uhr.