Garchinger Publikumsliebling De Prato verabschiedet sich

Ein großer Garchinger Sportler verlässt zum Ende dieser Saison den Verein, der sich für ihn selbst fast schon wie Familie angefühlt hat: Florian De Prato wird in der kommenden Saison nach 2 Spielzeiten zurück zum Bezirksligisten TSV Moosach wechseln. Natürlich lässt er es sich dabei nicht nehmen, sich von seinen treuen Garchinger Fans und den Verantwortlichen des Vereins ordentlich zu verabschieden.

„Sportlich gesehen ist die Regionalliga genau das, was ich immer wollte“ erzählt uns Florian die Prato. Immerhin nennt er die Regionalliga seine persönliche Champions League und hat sich in der noch laufenden Spielzeit einige persönliche Träume erfüllt. Als leidenschaftlicher Bayern-Fan hat er gegen die Bayern zu Hause gewonnen oder gegen die 1860er im Grünwalder-Stadion ein Tor für Garching erzielt. Es zeichnet den Charakter des exzellenten Technikers aus, dass er das Tor lieber gegen einen Sieg der Mannschaft getauscht hätte und erklärt vielleicht, warum er bei den Zuschauern und Fans so hoch in der Gunst steht. Die Mannschaft geht ihm immer über alles, vielleicht in der einen oder anderen Situation auch über die persönliche Gesundheit. Der harte und ehrliche Arbeiter, wie er sich selbst nennt, hat in der Vergangenheit oft auf die Zähne gebissen und auch gespielt, wenn es gesundheitlich vielleicht nicht mehr ratsam war.

 

Jetzt, im Alter von 30 Jahren, nach einigen Knieverletzungen und nach einer sehr intensiven Regionalligasaison spürt er aber, dass die Belastungen an der Schwelle zum Profifußball für ihn zu groß werden. „Ich will außerdem keiner sein, von dem die Leute sagen, der hat den Absprung verpasst!“ Da nimmt sich der Ideengeber aus dem Mittelfeld die Freiheit und sagt selbst, wann Schluss ist.

Dass ihm nun die Knieverletzung aus dem Ingolstadt-Spiel die letzten Partien und somit das letzte Heimspiel der Saison vermiest, ist extrem bitter. „Hier sind mir so Viele ans Herz gewachsen. Deswegen wollte ich unbedingt auflaufen. Ich wollte mich mit dem letzten Heimspiel bei den Fans, dem Verein und diesen vielen ganz besonderen Menschen hier in Garching bedanken und verabschieden.“

Zum Glück hat er den Garchinger Fans bereits vorher schon durch zahlreiche Zuckerpässe, gefährliche Freistöße oder kurz gesagt durch sein starkes Spiel so viel zurückgegeben, das ihn beim VFR alle in bester Erinnerung behalten werden.

Wir wünschen ihm jedenfalls für seine sportliche Zukunft als Spielertrainer an der Seite seines Bruders beim TSV Moosach alles Gute! Hoffentlich bewahrheitet es sich auch für den Rest seiner Karriere, dass Florian de Prato unabsteigbar bleibt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken