Trainingswoche 2 – Testpiel 1

Nach den ersten intensiven Trainingstagen und einem gelungenen Teambuilding-Wochenende im Allgäu, stand beim neuformierten Regionalliga-Team des VfR Garching die nächste Einheit, in Form eines Testspiels, auf dem Programm. Ein Treffen mit guten alten Bekannten, denn beim Gegner, dem TSV Moosach b. Grafing, standen auf und neben dem Platz drei Spieler, die in der Vorsaison noch im Kader der Garchinger standen.

Darüber hinaus gibt es auch eine familiäre Bindung zwischen beiden Teams. Unser Stefan de Prato trat gegen nicht weniger als vier seiner Brüder an. Beide Familien-Seiten schenkten sich während der 90 Minuten nichts. Außer vielleicht die drei Tore, die dem motivierten Stürmer des höherklassigen Teams gelangen.

Viel Test, wenig Freundschaft

Trotz aller gegenseitiger Verbundenheit zeigte sich sehr früh, dass es sich um ein Test- und kein Freundschaftsspiel handelte. Es ging von Beginn an sehr körperlich zur Sache. Der Landesliga-Aufsteiger aus dem Landkreis Ebersberg hatte sich offensichtlich gut auf die Begegnung eingestellt. Es brauchte etwas Zeit, ehe sich die Garchinger mit dem Spiel anfreunden konnten und den Klassenunterschied auf den Platz brachten.

Die Trainer beider Mannschaften nutzten die Begegnung, um ihren gesamten Kader zu testen. Die, jeweils nicht auf dem Platz stehenden Spieler, absolvierten parallel verschiedene Konditions-Einheiten.

Nachdem die Garchinger erwartungsgemäß mit einer klaren Führung (3:0) in die Pause gingen, konnten die Gäste die zweite Hälften größtenteils für sich gestalten. Den Endstand von 6:3 aus Garchinger Sicht, hatten die wenigen Zuschauer im Stadion am See, im Vorfeld sicherlich nicht erwartet.

Trainer Daniel Weber hat noch viel Arbeit vor sich, um der erfolgreichen Vorsaison eine vergleichbare folgen zu lassen. Der Kader ist insgesamt jünger geworden und man kann erahnen, dass für einige neue Spieler ein ganz neuer Abschnitt ihres Fußballerlebens beginnt. Das gilt für alle Bereiche. Die geforderte Disziplin, Konzentration, Leistungs- und Leidensbereitschaft werden für sie ein neues Level erreichen. Das Trainerteam hat hier eine sehr herausfordernde Aufgabe vor sich.

Hoffen wir, dass das Team in den kommenden Wochen weiter zusammen wächst und sich das notwendige Rüstzeug für die neue Regionalliga-Saison frühzeitig erarbeiten kann. Die Saison wird ebenfalls viel Licht und Schatten mit sich bringen. Und da wollen wir gemeinsam durch!

 

Der nächste Nachweis der Weiterentwicklung wird am Samstag, den 1.7.2017 um 18 Uhr im Stadion am See zu Garching gegen den SB Chiemgau Traunstein erbracht werden können. Viel Erfolg!