In Seligenporten machte unsere Mannschaft den letzten Schritt in der Regionalliga zum Klassenerhalt. Beim Mitauf- und nun Wieder-Absteiger erzielte unser Team ein 0:0 und konnte so am Abend gebührend feiern.

Die Anfangsphase gehörte eindeutig dem Gastgeber und erst nach ca. 20 Minuten fanden unsere Männer richtig ins Spiel. Ab da ging es dann hin und her. Doch die Klosterer hatten nicht mit dem bärenstärken Auftritt unserer Nummer 1 Daniel Maus gerechnet, denn mit vier starken Paraden im Eins-Gegen-Eins hielt Maus unsere Mannschaft im Spiel und sicherte schlussendlich den Punkt. In der 68. Minute hatten die Schwarz-Weißen durch unseren Kapitän Dennis Niebauer die Chance per Elfmeter in Führung zu gehen. Für ihn war es jedoch ein gebrauchter Tag und so hielt der Torwart seinen Strafstoß. Zu allem Übel holte er sich in der Nachspielzeit der Partie auch noch die Gelb-Rote Karte ab und ist somit für die letzte Partie gegen Burghausen gesperrt. In dieser Situation hätte der Schiedsrichter durchaus mehr Fingerspitzengefühl zeigen können, denn insgesamt war es doch eine recht faire Partie. Der Freude über den letzten fehlenden Punkt tat dies aber kein Abbruch und so lud unsere Mannschaft im Anschluss der Partie, die Funktionäre und freiwilligen Helfer zum Abendessen ins Vereinsheim ein.

Kapitän Dennis Niebauer bedankte sich im Namen der Mannschaft nochmals bei allen Helfern für die tolle Unterstützung und ihre ehrenamtliche Leistung. Aus dieser Unterstützung zieht sich unteranderem die Mannschaft ihre Motivation für die Spiele, zudem „müsse er sich für den heutigen Elfmeter entschuldigen“, so Niebauer. Wer Dennis kennt, weiß dass ihn dieses Spiel noch in den nächsten Tagen beschäftigen wird, denn der Elfmeter und die Sperre wurmt ihn doch sehr.

Dieser Punktgewinn besiegelt die letzten Fragezeichen um das Thema Regionalliga, denn nach der finanziellen Freigabe für die Regionalliga haben wir es nun auch sportlich erreicht.