Der Regionalliga-Rückrundenauftakt im Jahr 2019 steht schon vor der Tür. Am Samstag dürfen wir die SpVgg Greuther Füth II bei uns im Garmin-Stadion am See begrüßen. Dennoch wollen wir einen kleinen Rückblick auf die Vorbereitung machen und ein Fazit ziehen. Die Vorbereitung begann am 16.01 auf den Kunstrasen neben dem Stadion. Unser Coach Daniel Weber hat sich für die Testspiele Gegner auf Augenhöhe, sowie Ligakonkurrenten gesucht. Neben den Landesligisten FC Moosinning und VfB Hallbergmoos-Goldach standen auch auf der Liste: FC Bayern München II, TSV 1860 Rosenheim, FC Ingolstadt II oder der SV Türkgücü-Ataspor München.

Richtungsweisender Auftakt

Trotz der Tatsache, dass die Ergebnisse eher eine durchwachsene Vorbereitung vermuten lassen, ist unser Trainer nicht unzufreiden. Das Team ist für die Partie gegen die Reserve aus Fürth gerüstet. Wie schon teilweise in der Hinrunde der Regionalliga, nutze das Team seine herausgespielten Torchancen in den Testspielen nicht effizient. Genau das muss sich jetzt gegen den Tabellenvierzehnten ändern. Ebenso dürfen krasse Fehler nicht mehr entstehen, die wie im Spiel gegen Türkgü- cü-Ataspor am Dienstagabend zu Gegentoren führten.

Das Team hat hart gearbeitet und ist bereit für das Spiel gegen Fürth II. Das Hinspiel im August konnte die VfR-Elf gewinnen. Nachdem Maxi Engl erst einen Elfmeter hielt, verwandelte Mario Staudigl einen Straf- stoß auf der Gegenseite für Schwarz-Weiß. Zwischen den beiden Ereignissen dezimierten sich die Kleeblätt- ler. Zehn Minuten vor Schluss hielt VfR-Goalie Maxi Engl nochmal einen Elfmeter und konnte somit den Sieg festhalten.

Bilanz spricht für Fürth

Die Historie gegen die SpVgg Greuther Fürth II spricht nicht für die VfR-Elf. Die Kleeblättler haben in sieben Partien gegen den VfR vier Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen erzielt. Im Winter hat sich die Spielvereinigung zwei Neuzugänge geholt. Mit Can Beklan Coskun kommt ein Abwehrspieler vom Ligakon- kurrenten Wacker Burghausen. Der 20-Jährige gab im letzten Jahr sein Länderspiel-Debüt für die Türkei. Neben dem Abwehrspieler verpflichteten die Grün-Wei- ßen mit Mark Große aus Hannover einen Stürmer, der den Angriff verstärken soll.

Nach zuletzt drei gewonnenen Vorbereitungsspielen in Folge verlor die Elf von Trainer Petr Ruman das letzte Vorbereitungsspiel gegen den VfR Wormatia 08 Worms aus der Regionalliga Südwest mit 3:0. Das letzte Ligaspiel gegen die SpVgg Bayreuth konnten die Mittelfranken allerdings für sich entscheiden. Ihr bester Torschütze ist Stürmer Ilker Yüksel mit sieben Treffern.

Für beide Teams ist diese Begegnung von enormer Bedeutung. Fürth hat bisher 23 Punkte sammeln können und steht damit knapp über den Relegationsplätzen. Für die Elf von Daniel Weber könnte ein Sieg ein kleiner Befreiungsschlag sein und die Entfernung ans “rettetende Ufer” ein wenig verringern.

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr im Garmin-Stadion am See. Kommt vorbei und unterstützt das Team in diesem wichtigen Spiel. Wir hoffen auf eine spannende und attraktive Partie mit einem positiven Ausgang für unsere Jungs in Schwarz und Weiß.

Regionalliga Bayern – Saison 2018/19 – 22. Spieltag

0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Verein freuen sich auf lautstarke Unterstützung aller VfR-Fans!