Loading...

Rückrundenauftakt misslingt – Keine Punkte gegen Rosenheim

Und wieder sollte es nicht sein. Im achten Spiel in Folge schaffte es das Team von Cheftrainer Daniel Weber nicht, den lange ersehnten „Dreier“ einzufahren. Die Niederlage verschärfte die Abstiegssorgen des VfR drastisch, welcher nun punktgleich zusammen mit dem FC Pipinsried die beiden Abstiegsrelegationsplätze zur Bayernliga innehat.

Zweimal wechselte Weber im Vergleich zur Niederlage gegen Buchbach. Für Emre Tunc begann Tom Zimmerschied, während Orkun Tugbay nach seiner Gelb-Sperre für Mike Niebauer in die Startelf zurückkehrte.

Wie gegen Buchbach verteidigten die Garchinger tief stehend mit fünf Abwehrspielern. Dementsprechend war es wenig verwunderlich, dass die „Sechziger“ aus Rosenheim am Anfang mehr vom Spiel hatten, wobei sich das meiste im Mittelfeld abspielte. Die erste Chance ergab sich in der 26. Spielminute, als VfR-Keeper Maxi Engl eine verunglückte Flanke stark parierte. Auch in der Folge musste der 20-Jährige wiederholt sein ganzes Können beweisen. Die beste Möglichkeit für Rosenheim entschärfte Engl zwei Minuten später, als TSV Stürmer Markus Einsiedler aus 14 Meter freistehend zum Schuss kam.

Auch den besseren Start in Durchgang zwei erwischte der Gast. Erst verhinderte Garchings Nummer 1 bei einem Heber von Krätschmer in Minute 53 noch schlimmeres, dann aber war der Ball doch im Netz. Einsiedler tanzte am Elfmeterpunkt vier VfR-Verteidiger aus und versenkte den Ball dann halbhoch unter der Latte zum 1:0. Zu diesem Zeitpunkt waren 64 Minuten gespielt.

Daraufhin warf die Heimelf nochmal alles nach vorne und drängte auf den Augleichtreffer. Nach mehreren „Standards“ hatte Orkun Tugbay in Minute 88 die beste Möglichkeit, kam nach Flanke von Lirim Kelmendi aber nicht mehr entscheidend mit dem Kopf an das Leder. Daher blieb es am Ende bei der nächsten Heimniederlage.

Auch Cheftrainer Daniel Weber sah ein „engagiertes Spiel von beiden Mannschaften mit wenigen Torchancen“ Positiv befand er: „Unser Wille und Umschaltspiel waren heute sehr gut. Leider sieht das mit dem Zielwasser etwas anders aus, gleichzeitig waren der vorletzte Pass und die letzte Flanke meistens nicht genau genug.“

Nächsten Samstag haben die schwarz-weißen dann eine neue Möglichkeit auf drei Punkte. Dann geht es zum Tabellen-6. nach Memmingen. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Regionalliga Bayern – Saison 2018/19 – 19. Spieltag

0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Verein freuen sich auf lautstarke Unterstützung aller VfR-Fans!

2018-11-04T20:02:51+00:00

About the Author: