Nach den drei Punkten gegen Hof, vergoldete unser Team den Sieg vom Mittwoch und erarbeitete sich einen weiteren Punkt für den Klassenerhalt. Zum zweiten Mal in Folge kassierte unsere Schwarz-Weiße Liebe keinen Gegentreffer und spielte auch gegen die Fuggerstädter zu Null. So kam es schlussendlich auch beim vierten Aufeinandertreffen beider Mannschaften zu einem Unentschieden.

Trainer Daniel Weber überraschte den Gäste-Trainer Christian Wörns mit seiner Aufstellung, indem er Georg Ball für den gelbgesperrten Silas Göpfert in die Innenverteidigung beorderte und Stefan De Prato als zweiten Stürmer von Beginn an auflaufen ließ.

In den ersten 45. Minuten waren wir zwar spielbestimmend, doch 100 %-ige Chancen gab es weder auf der einen noch auf der anderen Seite.  Einzig Fernschüsse blieben ein probates Mittel, um für gefährliche Szenen zu sorgen. Während ein Schuss von Marco Richter von unserem Keeper Daniel Maus souverän entschärft wurde, bedurfte es bei  Florian De Prato‘s Volleykracher eine Kombination von Abwehrbeinen und Gästekeeper, um den Ball aus der Gefahrenzone zu bugsieren.

Der Anpfiff zu den zweiten 45. Minuten verzögerte sich um gut eine halbe Stunde, da ein Augsburger Spieler leider vom Notarzt versorgt und abtransportiert werden musste. Auf diesen Weg nochmal gute Besserung an Marco Geisler.

Nach der Halbzeit ging es hin und her, aber keine Mannschaft schaffte die entscheidende Aktion zur Führung. Die beste Chance hatten sicherlich die Augsburger als nach rund fünf Minuten ein Stürmer den Ball bereits an Daniel Maus vorbei Richtung Tor beförderte, Georg Ball aber mit einer Wahnsinns-Grätsche gerade noch klären konnte. Ein Highlight wäre sicherlich ein Wahnsinnstreffer von Florian De Prato gewesen, als er einen Flankenball an die Seitenauslinie volley aufs Tor abfeuerte. Leider war auch diesmal der Augsburger Torwart auf seinen Posten und konnte entschärfen.

Beide Trainer bilanzierten nach dem Spiel das Ergebnis als gerechtes Unentschieden. Für unsere Schwarz-Weiße Liebe steht bereits am Gründonnerstag ein weiteres Kracher-Spiel beim SV Schalding-Heining an. Mit einem Sieg könnte man die Abstiegssorgen wohl endgültig AdActa legen.