Nachdem sich die Mannschaft am vergangenen Wochenende zurückgekämpft hat und leider keinen Punkt bei der Nachwuchsmannschaft des FC Bayern II mitnehmen konnte, steht das nächste Spiel an. Zu Gast im Garmin-Stadion am See sind die Youngster vom FC Ingolstadt 04.

Auswärtsschwache Ingolstädter

Tobias Strobl kommt wieder ins Garmin-Stadion. Nur diesmal nicht wie sonst bekannt mit dem TSV 1860 Rosenheim, sondern mit seinem Heimatverein dem FC Ingolstadt 04 II. Erst in der letzten Woche hat der junge Trainer seine A-Lizenz bekommen und den Vertrag mit den Schanzern um ein Jahr verlängert. Sein Team steht zurzeit auf den 13. Tabellenplatz und liegt mit vier Punkte vor dem VfR Garching. Das letzte Ligaspiel gegen die SpVgg Bayreuth musste wegen den Platzverhältnissen abgesagt werden. Zuvor konnte man aus drei Partien nur einen Punkt holen. Die Auswärtsbilanz für die Schanzer ist schwach. Aus elf bisherigen Spiele konnte man nur neun Punkte holen.

Marvin Matip wurde im Winter von der ersten Mannschaft gestrichen und spielt seitdem für die Strobl-Elf. Der Abwehrspieler hat unteranderem auch für Klubs wie den VfL Bochum und den 1. FC Köln gespielt. Der Toptorjäger in dieser Saison ist Fatih Kaya. Er hat bislang zehn Tor erzielt. Seine Leistung sind dem DFB aufgefallen und deshalb wurde er sowie sein Teamkollege Patrick Sussek auf Abruf für die U20 Nationalmannschaft nominiert.

Auf die Leistung aufbauen

Nach den zwei Niederlagen gegen Titelaspiranten VfB Eichstätt und den FC Bayern II kommt mit dem FC Ingolstadt ein Gegner auf Augenhöhe ins Garmin-Stadion am See. Trainer Daniel Weber will auf die Leistung aus den vorherigen Spielen aufbauen. Im Spiel gegen die Youngster von der Säbener Straße stand man in der Defensive gut und hat es den technisch starken Spielern schwer gemacht überhaupt durch zu kommen. Selber fehlte den Schwarz-Weißen die zündene Idee um zum Abschluss zu kommen, damit sie das Spiel drehen können. Dennoch sollte man die Mannschaft aus Ingolstadt nicht unterschätzen. Mit vollen Fokus geht es ins Spiel.

In der Vorbereitung trafen die Mannschaften schonmal aufeinander. Da trennten sie sich mit einem 1:1-Unentschieden. Im Hinspiel unterlag die Weber-Elf mit 3:0. Die direkte Bilanz spricht für die Schanzer. In den sieben Partien konnte der VfR nur einen Sieg erspielen. Ins Team zurückkehren Florian Pflügler und Tom Zimmerschied, nachdem sie eine Gelbsperre abgesessen haben. Dafür müssen die Garchinger auf Mittelfeldakteur Orkun Tugbay verzichten, der sich gegen den FC Bayern II seine fünfte Gelbe Karte holte.

Also kommt am Samstag um 14 Uhr ins Garmin-Stadion am See und unterstützt das Team um die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu holen. Wie immer öffnet das Stadion 90 Minuten vor Spielbeginn. Wir freuen uns auf euch!