Die Regionalliga Saison 2018/ 2019 neigt sich dem Ende hin. Das letzte Heimspiel für den VfR Garching steht an. Zu Gast ist die Nachwuchsmannschaft des FC Augsburg. Dennoch wird der Blick an diesem Tag nicht nur auf das Spiel gerichtet sein, welches eine ganz besondere Note haben wird. Beide Mannschaften kämpfen noch um den Klassenerhalt. Aber es ist auch das letzte Heimspiel für unseren Trainer Daniel Weber.

Stärker Rückrunde

Die Mannschaft von Josef Steinberger, der erst im Januar 2019 das Team übernommen hat, steht auf dem 15. Tabellenplatz. Damit stehen sie auf dem ersten Relegationsplatz. In den letzten zwei Spielen können die Fuggerstädter die Relegationsspiele noch verhindern. Erst am vergangenen Wochenende konnte sich der Nachwuchs aus Augsburg gegen die SpVgg Bayreuth durchsetzen. Man gewann das Spiel mit 4:1 und sammelte so drei wichtige Punkte, um den Tabellenplatz weiter zu verteidigen. Zuvor musste man zwei Niederlagen gegen Illertissen und den SV Schalding-Heining hinnehmen. Doch das Team wird nach dem Bayreuth-Spiel mit dem gewissen Selbstvertrauen nach Garching kommen. Mit einem Sieg und einem Ergebnis von zwei Toren Unterschied, würde die U23 aus Augsburg an den Schwarz-Weißen vorbeiziehen können und somit den Relegationsplatz verlassen.

Zur Personalie der Gäste aus Augsburg: Trainer Steinberger kann auf Markus Feulner und Artur Mergel nicht zurückgreifen. Beide fehlen verletzungsbedingt. Toptorjäger ist Stürmer Sebastiano Nappo. Er erzielte diese Saison schon acht Treffer. Gegen Bayreuth hat Nappo 90 Minuten auf der Bank gesessen. Seinen letzten Treffer erzielte er im Spiel gegen Illertissen.

Helden auf und neben dem Platz

Das letzte Heimspiel der Saison hat immer seine besondere Note. Doch an diesem Samstag hat dieses Heimspiel nicht nur eine besondere Note, sondern gleich mehrere. Nach über 12 Jahren verlässt unser Trainer Daniel Weber den Verein. Er ist der Held neben dem Platz, der sich ein Lebenswerk in Garching aufbauen durfte. Und die Helden auf dem Platz sind unsere Spieler. Sie wollen an diesem Samstag den Klassenerhalt für ihren Coach und für sich sicher machen. Dazu braucht man eine Mannschaftsleistung, die jeder bis zur letzten Minute nach Außen trägt. Neben unserem Coach verlässt nach 17 Jahren auch unser Co-Trainer Günter “Eddy” Edahl den VfR. Beide Trainer haben vieles zusammen mit dem Verein durchgemacht und jetzt will man in diesem letzten Heimspiel nochmal alles Mögliche geben. Man will vielleicht auch eine Kleinigkeit zurückgeben. Die meisten Spieler, so wie Mario Staudigl, Daniel Suck und die beiden Niebauer-Brüder Dennis und Mike, haben mit diesen beiden Trainer Aufstiege und Niederlage erlebt. Keiner wird diese Zeit so schnell vergessen.

Jetzt endet in zwei Wochen die Ära einer Trainerlegende. Doch zuvor will man sich im letzten Heimspiel würdig von den Fans und Zuschauern verabschieden. Mit dem FC Augsburg II kommt keine leichte Aufgabe auf die Garchinger zu. Nach drei Unentschieden in Folge für die Schwarz-Weißen, möchte man diese Serie brechen und die drei Punkte im Garmin-Stadion am See behalten. Wenn man dafür auf die Direktbilanz zwischen dem VfR und dem FCA schaut, spricht diese klar für die Heimmannschaft. Und ebenso dafür, dass sich die Mannschaften immer auf Augenhöhe begegneten. Das Team von Daniel Weber konnte zwei Siege aus sieben Spielen holen, in den restlichen fünf Spielen teilte man sich die Punkte. So geschah es auch im Hinspiel im Rosenaustadion. Da hieß das Endergebnis nach 90 Minuten 1:1.

Wir freuen uns am Samstag auf jeden einzelnen Zuschauer, der unserer Mannschaft den Rücken stärkt und sich nochmal von unseren Trainern verabschieden möchte. Anstoß ist um 14 Uhr im Garmin-Stadion am See. Wie immer öffnen die Stadiontore schon 1 1/2 Stunden vor Spielbeginn. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel, welches definitiv in Erinnerung bleiben wird!

Regionalliga Bayern
Nächstes Spiel
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Verein freuen sich auf lautstarke Unterstützung aller VfR-Fans!