Keine drei Tage war es her, da stand schon wieder der SV Wacker Burghausen im Kabinengang des Garmin-Stadions am See. Die zweite Runde des bayerischen Verbandspokal stand an. Für den VfR Garching die Möglichkeit sich für die Niederlage am vergangenen Samstag zu revanchieren.

Freistoß ins Glück

Im Vergleich zu Samstag hatte Philipp Bönig die Rotationsmaschine angeschmissen. Auf sieben Positionen veränderte er seine Startelf. Auch Wolfgang Schellenberg veränderte etwas seine Elf. Doch nach Anpfiff zeigten sich diesmal beide Mannschaft etwas abwartend. Die erste Chance der Partie hatte Michael Strein, der das Tor nur knapp verpasste. Danach drückte Burghausen und spielte sich einige Torchancen raus. Doch sie kamen am VfR-Keeper Joey Brenner nicht vorbei.

In der 19. Minute gab es dann für den VfR einen Freistoß aus circa 18 Metern. Ajlan Arifovic trat an und zirkelte den Ball über die Mauer direkt ins Tor zur 1:0-Führung. Burghausen hätte damit rechnen könne, da der junge Defensivspieler vor zwei Jahren noch das Trikot der Mannschaft von der Salzach übergestreift hatte. Nach dem Gegentor erhöhten die Gäste nochmal den Druck. In der 31. Minute konterten die Burghausen. Sie umspielten den Torwart und scheiterten dann an Yanis Marseiler, der auf der Linie noch klären konnte. Die Bönig-Elf arbeitete geschlossen und lief für jeden etwas mehr.

In Unterzahl

Beide Mannschaften waren in der ersten Hälfte schon engagierter als am vergangenen Samstagnachmittag. Kurz nach dem Wiederanpfiff musste dann Philipp Walter den Platz schon wieder verlassen. Er sah nach seinem zweiten taktischen Foul die Gelb-Rote Karte. In der 53. Minute zeigte dann wieder die Bönig-Elf die Geschlossenheit. Burghausen kam wieder an Joey Brenner vorbei. Doch die Gäste scheiterten an den Abwehrspielern auf der Linie. Sebastian Gebhart schickte mit einem langem Ball von rechts Emre Tunc. Der Stürmer setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und schiebt den Ball unter den SVW-Keeper Ludwig Zech durch zur 2:0-Führung (66.).

Elf Minuten später versuchte Thorsten Niklas es mit einem Weitschuss, der aber direkt übers Tor ging. In der 81. Minute verkürzte dann nochmal die Schellenberg-Elf durch Sammy Ammari. In der 87. Minute konnte sich der starke Joey Brenner nochmal auszeichnen. Er lenkte einen Weitschuss von Lukas Aigner über die Latte.

Damit erreicht der VfR Garching das erste Mal das Achtelfinale des Totopokals. Die Auslosung findet am Donnerstag um 13:30 statt. Wir sind gespannt auf welchen Gegner Philipp Bönig und sein Team in der dritten Runde trifft. Die Partie wird dann am 03.09. oder 04.09.2019 ausgetragen.

Hier geht es zur Live-Übertrageung:

Regionalliga Bayern
Nächstes Spiel
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Verein freuen sich auf lautstarke Unterstützung aller VfR-Fans!