Der VfR Garching und die SpVgg Oberfranken Bayreuth trennen sich leistungsgerecht Unentschieden. Ein Punktgewinn für beide Teams und für den VfR ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Einmal mehr bewies die Garchinger Elf, dass sie einen Rückstand aufholen und mit Mannschaften der oberen Tabellenhälfte mithalten kann.

Temporeiche erste Halbzeit

Trotz der sommerlichen Temperaturen zeigten beide Mannschaften eine temporeiche erste Hälfte. Gleich in der ersten Minute versuchte es Bayreuth mit einem langen Ball, den Maxi Engl sicher abfangen konnte. Keine zwei Minuten später verpasste Florian Pflügler eine Freistoßflanke nur knapp. Den Nachschuss konnte der VfR nur nicht im Tor unterbringen. In der 5. Minute dann ein Freistoß vom Bayreuther Christopher Kracun. Aus 18 Metern schoss er den Ball über die Mauer. VfR-Keeper Maxi Engl lenkte mit einem überragenden Reflex den Ball an die Unterkante der Latte. Den Nachschuss klärt Lirim Kelmendi von der Linie.

Doch die Offensivpower beider Mannschaften hörte nicht auf. Zwei Minuten nach dem Freistoß köpfte Abwehrchef Pflügler den Ball aufs Tor der Oberfranken. Der Keeper der SpVgg konnte mit einem guten Reaktion klären. Danach versuchte sich VfR-Kapitän Dennis Niebauer mit einem Kopfball. Doch sein Versuch geht knapp neben das Tor. 15. Minuten waren gespielt und die nächste Torchance hatte wieder Bayreuth. Nach einem Abwehrfehler versuchte es Ivan Knezevic mit einem Lupfer aus 30 Metern. Doch er verfehlte das Tor.

Nach der turbulenten Anfangsphase standen nun die Abwehrreihen besser. Das Tempo wurde aber nicht runtergeschraubt. In der 35. Minute versuchte es Orkun Tugbay aus 14 Metern mit einer Volley-Abnahme. Der Schuss ging knapp über die Latte ins Toraus. Beide Teams drückten auf den Führungstreffer. Und die Bayreuther schlugen als erstes zu. In der 38. Minute setzte sich Ilyass Mirrode auf der linken Seite durch und passte in den Rückraum zu Anton Makarenko. Der zog aus 17 Metern ab und der Ball landete abgefälscht im Garchinger Tor zur 1:0-Führung für die Gäste. Bis zum Halbzeitpfiff schalteten die Mannschaften einen Gang runter. ES zeigte sich ein Spiel auf Augenhöhe, welches von vielen Torchancen geprägt war.

Fotos: VfR Garching

Hälfte zwei geht an Garching

Das Team von Daniel Weber kam aus der Halbzeit mit mehr Druck und Zugzwang. Man merkte es der Elf auf dem Platz an, dass sie unbedingt noch einen Punkt mitnehmen wollten, wenn nicht sogar noch gewinnen. Durch den höheren Spielanteil der Schwarz-Weißen zog sich Bayreuth weiter in ihre Hälfte zurück.  Doch die erste Torchance der zweiten Hälfte hatten die Gäste aus Bayreuth. Nach einem Ballverlust der Heimelf schickte Kracun Patrick Weimar in die VfR-Hälfte. Sein Schuss aus 8 Metern segelt weit über das Tor.

Der VfR kombinierte sich der 61. Minute durch die Reihen der Altstädter und kam durch die Person Simon Seferings zum Abschluss. Der Schuss hatte zu wenig Kraft und der Keeper der SpVgg hatte den Ball sicher. Keine Minute später wieder eine schöne Kombination und wieder Seferings mit dem Abschluss. Seine Volley-Abnahme aus 14 Metern setzte er direkt unter die Latte zum verdienten 1:1-Ausgleich. Somit traf der Leihspieler vom TSV 1860 München zum vierten Mal in Folge und erzielte seinen sechsten Saisontreffer.

In der 77. Minute versuchte es dann Marcel Schiller für die SpVgg nochmal. Sein Versuch geht aus 12 Metern knapp über das Tor. 12. Minuten nach seiner Einwechselung setzte Mario Staudigl ein Ausrufezeichen und brachte das Stadion zum Raunen. Aus 18 Metern von halblinks zieht der Flügelspieler ab und trifft den Innenpfosten. Zum Glück der Bayreuther und leider zum Pech der Garchinger sprang der Ball wieder ins Spielfeld zurück. Die Schlussphase war nochmals offen. Keiner wollte sich mit dem Punkt zufriedengeben und die Partie noch unbedingt gewinnen. In der Nachspielzeit versuchte es nochmal Marcel Schiller. Doch wieder verfehlt sein Abschluss das Tor. In der 94. Minute dann nochmal der VfR. Ein zurückgelegter Ball in den Strafraum erreicht Emre Tunc. Der Stürmer stand völlig frei vor dem Tor und schoss das Spielgerät übers Tor.


Kommendes Wochenende steht das Spiel gegen die Nachwuchsmannschaft des 1.FC Nürnberg an. Anstoß ist am 27.04.2019 um 14 Uhr. Am Valznerweiher wird das Team um Kapitän Dennis Niebauer, erneut seine Regionalliga-Tauglichkeit unter Beweis stellen.

Regionalliga Bayern
Nächstes Spiel
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Verein freuen sich auf lautstarke Unterstützung aller VfR-Fans!