Zweimal “Garching gegen Burghausen” innerhalb weniger Tage. Die erste Partie findet am siebten Spieltag der Regionalliga Bayern statt.  Nur drei Tage später kommt das Team von der Salzach noch einmal ins Garmin-Stadion am See, um im Toto-Pokal einen Sieger zu ermitteln.

Seit drei Spielen ungeschlagen

Der Saisonstart war für das Schellenberg-Team alles andere als erfreulich. Man musste sich an den ersten drei Spieltagen gegen den TSV 1860 Rosenheim, den TSV Rain/Lech und dem 1.FC Schweinfurt 05 geschlagen geben. Erst am 4. Spieltag gelang die Wende in und gegen Heimstetten. Nach diesen ersten Punktgewinn fand das Team zurück in die Erfolgsspur und ist wettbewerbsübergreifend seit vier Spielen ohne Gegentor. Beim zuletzt torlosen Unentschieden gegen Aschaffenburg hat die Mannschaft – laut des Trainers – das beste Saisonspiel bestritten. Derzeit steht Burghausen auf den neunten Tabellenplatz.

Weiterhin muss Wolfgang Schellenberg auf Christoph Buchner und Marius Duhnke verzichten. Am Dienstag verpflichteten die Burghauser Semir Gracic vom TSV 1860 München. Der 18-Jährige ist ein defensiver Allrounder. Er ist einsetzbar in der Abwehr sowie im defensiven Mittelfeld. Achtgeben muss die Hintermannschaft vom VfR auf Muhamed Subasic, Julien Richter und Felix Bachschmid. Alle trafen diese Saison schon zweimal.

Seit drei Spielen ohne Punktgewinn

In Fürth kassierte die Bönig-Elf die dritte Niederlage in Folge. Dennoch ist der VfR-Coach mit der Leistung so zufrieden, dass er gerne darauf aufbauen möchte. Deshalb ging das Team mit Zuversicht in die neue Trainingingswoche. Nun gilt es, das Ergebnis-Tief hinter sich zu lassen. In der direkten Bilanz hat der Gast aus Burghausen die Nase vorne. In neun Partien konnte der VfR nur dreimal gewinnen und zwei Unentschieden holen. Die letzten beiden Siege gelangen allerdings in der vorigen Saison einfahren.

Für Valentin Micheli und Ajlan Arifovic gibt es ein Aufeinandertreffen mit alten Bekannten. Beide Spieler haben eine Vergangenheit beim SV Wacker Burghausen. Ob Ajlan nach seinem Nasenbeinbruch schon am Samstag wieder spielen kann, ist fraglich. Genauso wie der Einsatz von Mario Staudigl, der seit dem Spiel gegen Türkgücü München mit Wadenproblem zu kämpfen hat. Dazu muss man auch auf Kapitän Dennis Niebauer verzichten, der aus beruflichen Gründen nicht dabei sein wird.

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr im Garmin-Stadion am See. Wie jeden Spieltag öffnet unser Stadion um 12:30 Uhr. Wir freuen uns auf jeden Zuschauer und Anhänger des VfRs.

Regionalliga Bayern
Nächstes Spiel
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Verein freuen sich auf lautstarke Unterstützung aller VfR-Fans!