So langsam neigt sich auch die Regionalliga Saison 18/19 dem Ende zu. Für den VfR Garching stehen noch sechs Spiele an. Die nächste Partie ist beim SV Schalding-Heining. Anstoß ist am Samstag an der Sportanlage am Reuthinger Weg um 14 Uhr.  Es wird ein spannendes Spiel, da die Schaldinger noch keinen Sieg im Jahr 2019 einfahren konnten.

Abwärtstrend bei den Niederbayern

Der SV Schalding-Heining glänzte erst noch mit ihrer brillanten Auswärtsstärke. Bis zum Rückrundenspiel im Grünwalder Stadion beim FC Bayern München II blieb das Team von Spielertrainer Stefan Köck ungeschlagen. Aber die Niederbayern haben eine Schwäche: Von 14 Spielen im eigenen Stadion konnten nur zwei gewonnen werden. Damit trifft der VfR auf die heimschwächste Mannschaft der Regionalliga Bayern. Nachdem die Hinrunde für die Grün-Weißen mit dem achten Tabellenplatz endete, rutschte das Team nach sechs Spielen ohne Sieg auf den 12. Tabellenplatz. Jetzt stehen nur noch fünf Punkte zwischen den Schaldinger und dem Relegationsplatz 15, den zurzeit der SV Heimstetten belegt.

Dennoch sollte man die Leistung der Köck-Elf vom Ergebnis der Spiele ausmachen. In Nürnberg zeigte das Team eine gute Leistung, traf aber das Tor nicht und musste sich schlussendlich den Youngstern vom Club geschlagen geben. Weiterhin muss der SVS-Coach auf Markus Gallmaier verzichten. Der Kapitän zog sich zu Beginn der Saison einen Kreuzbandriss zu. Ebenso fehlen Tobias Stockinger und Maximilian Sammereier verletzungsbedingt. Somit führt wieder Stefan Rockinger das Team auf den Rasen. Fabian Schnabel konnte sieben Treffer bis jetzt in der Saison erzielen. Hinter ihm reihen sich dann Stefan Lohberger und Andreas Jünger mit fünf Treffern ein.

Kleine Veränderungen in der Startelf

Der VfR konnte seine letzten drei Partien gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt gewinnen. Dennoch brauchte das Team immer einen Rückstand um wach und aktiv ins Spielgeschehen einzugreifen. An die Spieler appellierte Daniel Weber nochmal, dass diese nicht immer passieren sollte. Dennoch zeigte es auch, dass die Mannschaft sich nach einem Rückstand zurück ins Spiel kämpfen kann und der Wille da ist das Spiel zu drehen. Die neun Punkte aus den letzten Spielen stellten einen Abstand zum Relegationsplatz her und man befindet sich nun erstmal im Tabellenmittelfeld. Aber man sollte sich genau auf diesen neun Punkte nicht ausruhen. Der Abstand beträgt nur sechs Punkte und man hat gesehen, dass die Teams aus dem letzten Tabellendrittel ihre Spiele gewinnen.

Mit der Auswärtsfahrt zum SVS steht für Garching aber einer der Lieblingsfavoriten an. Gegen die Niederbayern konnte sich die Weber-Elf viermal durchsetzen und musste nur einen Niederlage aus sieben Spielen hinnehmen. Weiterhin muss dre VfR-Coach auf Daniel Suck, Niko Salassidis und Tim Sulmer verzichten. Dazu kommen durch Gelbsperren Keeper Maxi Engl und Rechtsverteidiger Lirim Kelmendi. Durch die Sperre von Engl wird Sebastian Seibold zwischen den Pfosten am Samstag stehen.

Wir freuen uns auf Samstag und hoffen, dass auch einige Fans vom VfR den Weg zum SV Schalding-Heining finden werden. Den nächsten Schritt zum Klassenerhalt wollen wir in Niederbayern machen.

Regionalliga Bayern
Nächstes Spiel
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Mannschaft und Verein freuen sich auf lautstarke Unterstützung aller VfR-Fans!